Home / Buzz / Aktuelles / "Bachelor in Paradise"-Star Rafi Rachek von Schwulenhassern angegriffen

Buzz

"Bachelor in Paradise"-Star Rafi Rachek von Schwulenhassern angegriffen

von Maike Schwinum Erstellt am 29. Mai 2020
© Getty Images

Rafi Rachek outete sich im letzten Jahr bei "Bachelor in Paradise" als schwul. Eine Gruppe homophober Angreifer nahm das wohl als Grund, ihn auf offener Straße zu verprügeln.

Video von Esther Pistorius

Rafi Rachek (30) ist Opfer eines homophoben Angriffs geworden. Der TV-Star, der sich im letzten Jahr bei "Bachelor in Paradise" als schwul outete, berichtet auf Instagram von dem Vorfall.

Auch lesen: Bachelor in Paradise: Rafi Rachek outet sich als schwul

Er sei in Köln mit Freunden unterwegs gewesen – unter anderem mit seinem Freund, dem "Prince Charming"-Star Sam Dylan (29) – als eine Gruppe Männer auf ihn zukam und ihn als "Schwuchtel" betitelten. Anschließend sollen sie auf ihn losgegangen sein.

In seiner Instagram-Story berichtet Rafi: "Danach kann ich mich leider an nichts mehr erinnern. Ich bin irgendwann aufgewacht im Wald. Ich konnte meinen Arm gar nicht mehr bewegen und ich hatte eine Platzwunde am Schienbein."

Die Nacht endete in der Klinik

Nach dem schockierenden Vorfall wurde Rafi noch in derselben Nacht von seinen Freunden, zu denen auch weitere TV-Stars wie Christina Grass (31) und Jade Britani (24) gehörten, in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

"Ich stand unter Schock und wusste gar nicht, was passiert ist", erklärt Rafi weiter. "Die haben mich alle auf jeden Fall in die Klinik gefahren. Deswegen habe ich jetzt erstmal einen Gips."

Auch lesen: Neues Gesetz: Homo-Heilern droht Strafe - endlich!

Der 30-Jährige hat eine Prellung am Arm und eine Wunde am Schienbein. Viel schlimmer noch als Rafis körperliche Verletzungen ist jedoch mit Sicherheit der seelische Schaden, den er davonträgt.