Home / Buzz / Aktuelles / Rock the Billy aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist das Tanz-Workout?

© Rock the Billy
Buzz

Rock the Billy aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist das Tanz-Workout?

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 22. Oktober 2019

Ein Fitnesstraining, bei dem man das Tanzbein schwingt und jede Menge Spaß hat: Das verspricht 'Rock the Billy'. Das Tanz-Workout geht in dieser Woche bei 'Die Höhle der Löwen' an den Start.

Wer fit werden oder bleiben will, muss regelmäßig aktiv werden. Für viele Sportmuffel ist das nicht immer einfach - besonders weil ein Gang ins Fitnessstudio einfach so langweilig sein kann. Viel motivierender ist da ein Workout, das Spaß macht, während es uns in Form bringt.

Genau diesen Spaß beim Workout verspricht das Tanzkonzept 'Rock the Billy'. Die Gründer Rene Taumberger und David Pirker stellen ihr sportliches Unternehmen bei 'Die Höhle der Löwen' vor und hoffen auf ein Investment.

Rock the Billy: Sport und Tanz vereint

Fit werden mit Tanz-Workouts ist kein neues Konzept, doch das besondere an Rock the Billy ist die Art der Tänze. Bei den Trainings wird nämlich Gruppenfitness mit verschiedenen Swing-Tänzen vereint. Laut den Gründern ist es eine Kombination aus Boogie Woogie, Rock'n'Roll, Swing und Jazzabilly, die Teilnehmer fit werden lassen soll.

Beim Tanzen soll der gesamte Körper effektiv trainiert werden, ohne dass es langweilig wird. Das Workout von Rock the Billy ist für jedes Alter geeignet und man muss auch nicht unbedingt Tanzerfahrung mitbringen, um bei dem Group-Dance-Workout die Hüften zu schwingen.

Ein weiterer großer Vorteil von Rock the Billy: Es wird kein Partner benötigt. Bei dem Single-Tanzkurs könnt ihr also eure Swing-Tanzträume Wirklichkeit werden lassen, auch wenn ihr keinen Tanzpartner habt, der euch dabei Gesellschaft leistet.

Wo gibt es Rock the Billy aus 'Die Höhle der Löwen'?

Wer Lust hat, Rock the Billy auszuprobieren, der kann sich auf der Website des Unternehmens darüber informieren, wann und wo ein Kurs stattfindet. Aktuell werden Kurse in Deutschland und Österreich angeboten in ganz verschiedenen Tanzschulen, Vereinen oder Fitnessstudios.

Je nach Anbieter des Kurses variieren auch die Preise. Es gibt kostenlose Schnupperstunden, einmalige Teilnahmen oder auch 5er- oder 10er-Karten für Rock the Billy Kurse. Im Durchschnitt kostet eine Stunde Tanzbein schwingen etwa 10 Euro.

Laut den Gründern gibt es mittlerweile über 10.000 Menschen, die regelmäßig an Workouts mit Rock the Billy teilnehmen. Diese verteilen sich auf 550 ausgebildete Dance-Instructors in Deutschland und Österreich.

Rock the Billy: Ausbildung vom Instructor

Wer einen Rock the Billy Kurs leiten bzw. anbieten will, der muss vorher eine Ausbildung absolvieren. Auch die wird direkt auf der Website des Tanzkonzepts angeboten.

Dafür ist es nicht unbedingt notwendig, Vorkenntnisse im Bereich Swing-Tanz mitzubringen. Es reicht, wenn man leidenschaftlich gerne tanzt und Sport macht und sein Hobby zum Beruf machen will oder sich beruflich weiterbilden will.

Die Ausbildung zum Rock the Billy Instructor wird von professionellen Swing-Tänzern geleitet, dauert nur einen Tag und kostet 200 bis 250 Euro. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Teilnehmer ein Zertifikat.

Ausgebildete Tanzlehrer bezahlen anschließend eine Mitgliedschaft, die monatlich zwischen 10 und 20 Euro kostet, und erhalten von Rock the Billy alle Materialien, inklusive Musik und Choreografien, die sie brauchen, um die Kurse eigenständig abhalten zu können.

Im Video: Das sind die erfolgreichsten Produkte aus "Die Höhle der Löwen"

Noch mehr 'Die Höhle der Löwen'-Produkte im Test:

Wing Brush aus "Höhle der Löwen": Was kann das Produkt?

Pattarina aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist die App wirklich?

Mellow Monkey aus "Höhle der Löwen": Wie schmecken sie?

Easy Pan aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist die Pfanne?

MAMA WONG aus "Höhle der Löwen": Wie schmecken die Produkte?

Mia Mia aus "Die Höhle der Löwen": Was taugt die Nagelfeile?

von Maike Schwinum