Home / Buzz / Aktuelles / Sensitiv-Sonnencremes im Öko-Test: Nur 4 sind zu empfehlen

© Getty Images
Buzz

Sensitiv-Sonnencremes im Öko-Test: Nur 4 sind zu empfehlen

von Christina Cascino Veröffentlicht am 11. Juni 2019

Zu viel Sonnenlicht schadet der Haut. Öko-Test hat nun 20 Sonnencremes für empfindliche Haut getestet - mit erstaunlichem Ergebnis.

Um Sonnencreme kommt im Sommer keiner drum herum. Denn die schädlichen UV-Strahlen der Sonne sorgen nicht nur für mehr Falten und verursachen Sonnenbrand, sondern führen im schlimmsten Fall zu Hautkrebs. Wer besonders empfindliche oder helle Haut besitzt, für den bieten sich sogenannte Sensitiv-Varianten an. Auch für Sonnenallergiker oder bei Mallorca-Akne bieten sich diese Sonnencremes an, denn Sensitiv-Sonnencremes locken mit hautberuhigenden Inhaltsstoffen, stärkerem Sonnenschutz und einem höheren Pflegefaktor. Außerdem macht der Verzicht auf Parfüm viele Sensitiv-Cremes interessant für Menschen mit Hautproblemen.

Doch wie gut sind Sensitiv-Sonnencremes wirklich? Das hat nun das Verbrauchermagazin Öko-Test herausgefunden. Das Ergebnis: mehr als bedenklich!

Nur drei Cremes sind "sehr gut"

Öko-Test hat insgesamt 20 sensitive Sonnenschutzmittel gestestet. Nur drei davon konnten mit einem "sehr gut" und ein Produkt mit "gut" bewertet werden. Sechs Produkte fallen im Test komplett durch, die restlichen Cremes bekommen lediglich ein "befriedigend".

Der Grund für die schlechten Ergebnisse: In knapp Dreiviertel der getesteten Sonnencremes wurden bedenkliche UV-Filter festgestellt. Diese stehen im Verdacht, wie Hormone zu wirken. Überwiegend handelt es sich um Octocrylen. Zudem enthalten die durchgefallenen Produkte problematische Inhaltsstoffe wie Paraffine, Silikone oder Polyethlyenglycolen (PEG).

PEG können zum Beispiel dafür sorgen, dass sich Fremdstoffe in unserer Haut schneller festsetzen - außerdem sind Kunststoffverbindungen nur schwer abbaubar und somit bedenklich für die Umwelt.

Aldi-Sonnencreme zählt zu den Testsiegern

Die "Sonnenmilch sensitive" von der Naturkosmetik-Marke Eco Cosmetics sowie die günstige "Sun ultra sensitiv" von Ombra für 4,95 Euro, die bei Aldi erhältlich ist, schneiden beim Öko-Test am besten ab. Als befriedigend wird unter anderem die Sensitiv-Sonnencreme von Eucerin sowie die Sonnencreme sensitiv von "Sun Ozon" bewertet.

Überraschend ist dabei, dass der Preis bei den Ergebnissen keine Rolle spielt. Unter den sechs Testverlierern fallen auch sehr teure Marken wie "Lancaster" für 47,98 Euro und „Cetaphil“ für 29,95 Euro. In ihnen wurden schädliche UV-Filter festgestellt. Die "Avène"-Sonnencreme für 35 Euro erhielt die Note "mangelhaft".

Öko-Test hat die Sensitiv-Sonnencremes lediglich nach ethnischen Gründen geprüft. Wie gut die Produkte vor UV-Strahlen schützen wurde hingegen nicht getestet. Den kompletten Testbericht gibt es auf oekotest.de nachzulesen.

Im Video: Darauf musst du achten, wenn du dich sonnst

von Christina Cascino

Das könnte dir auch gefallen