Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Sommerhaus der Stars: Bittere Abrechnung von Eva und Chris

von Esther Tomberg Erstellt am 19. November 2020
Sommerhaus der Stars: Bittere Abrechnung von Eva und Chris© Getty Images

Nach dem Mobbing-Drama im diesjährigen "Sommerhaus der Stars" wollen Eva und Chris einfach nur noch mit dem Kapitel abschließen.

Video von Esther Pistorius

Hinter Eva Benetatou und Chris Stenz liegen schwere Wochen. Im "Sommerhaus der Stars" wurden sie gemobbt, beleidigt und ausgegrenzt. Doch ihre Liebe ist in dieser Zeit nicht zerborchen, sondern noch stärker geworden, wie das Paar im Interview mit dem "OK!"-Magazin betont.

Nach allem, was hinter der Ex-"Bachelor"-Kandidatin und ihrem Verlobten liegt, wollen beide einfach nur noch mit dem Kapitel Sommerhaus abschließen und ziehen nun eine bittere Bilanz.

Chris macht im Interview deutlich, wie hart die Wochen im Haus für Eva und ihn waren: "Vor allem, wenn man sich im Nachhinein die Folgen ansieht. Da drin hat man natürlich gemerkt, dass es irgendwie nicht mit rechten Dingen zugeht, aber wenn man dann noch mal sieht, wie hinterm Rücken gesprochen wurde und wie sie sich verbündet haben, ist das traurig mitzuerleben."

Weitere TV-Shows denkbar

Trotz der Horror-Erfahrung, die das verliebte Paar durchlebt hat, können sich Eva und Chris weiterhin vorstellen, an anderen TV-Formaten teilzunehmen.

Eva gibt sich gewohnt selbstbewusst: "Zu hundert Prozent können wir uns vorstellen wieder an solchen Projekten teilzunehmen. Wir sind gestärkt aus dieser Sache rausgegangen und würden da genauso noch mal reingehen."

Das Paar äußert sich zu Jenny & Andrej

Auch zu ihren Erzfeinden Jenny Lange und Andrej Mangold, die viele als Verursacher dafür sehen, dass Eva und Chris im Sommerhaus so viel Negatives erleiden mussten, äußert sich das Paar. Eva bestätigt, dass Jenny ihr bei Instagram eine private Nachricht geschickt habe, in der sie sich entschuldigt habe. Außerdem habe sie Eva entblockt.

Lest auch: Nach "Sommerhaus"-Drama: Jenny Lange entschuldigt sich bei Eva

Für Eva hat sich das Thema damit erledigt. Doch ihr Verlobter Chris sieht Jennys Nachricht durchaus skeptisch: "Das ist halt komisch, dass eine Entschuldigung kommt, die erst auf dem privaten Wege stattgefunden hat, dann wenige Tage später doch öffentlich gemacht wird. Da muss man sich halt wirklich überlegen, ob das so ernst gemeint war oder nur für die Öffentlichkeit."

Keine Entschuldiung von Andrej

Ex-Bachelor Andrej hat sich bis heute weder bei Eva noch bei Chris entschuldigt. Auf Instagram äußerte sich der Sportler lediglich mit einem allgemeinen Statement, in dem er eingestand, dass er seiner Vorbildfunktion nicht nachgekommen sei.

Auch lesenswert: Nach Liebes-Aus: Andrej Mangold meldet sich zurück

Auch ohne eine Entschuldigung ist das Thema Jenny und Andrej für Eva und Chris nun endgültig abgeschlossen. Trotz des Verhaltens des ehemaligen Bachelor-Traumpaares fehlt bei Eva und Chris von Hass jede Spur. Sie wünschen den beiden alles Gute und möchten einfach nur, dass jeder seinen Weg gehen kann, der ihn glücklich macht.