Home / Buzz / Aktuelles

Nach heftigem Eklat im Sommerhaus: Mike meldet sich zu Wort

von Maike Schwinum Erstellt am 12.10.21 um 10:20

Wegen seines toxischen Verhaltens im "Sommerhaus der Stars" erhielt Mike Cees-Monballijn Morddrohungen. Nun äußert er sich bei Instagram zu dem Eklat.

"Das Sommerhaus der Stars" sorgt auch in der diesjährigen Staffel für jede Menge Gesprächsstoff. Insbesondere Kandidat Mike Cees-Monballijn und sein Verhalten gegenüber seiner Frau Michelle sorgt für Eskalationen im Haus.

Angesichts Michelles vergangener Beziehung mit Kandidat und Moderator Mola Adebisi rastet Mike völlig aus und droht seiner Partnerin sogar. Er zeigt sich rasend eifersüchtig und kontrollierend und benimmt sich auch gegenüber den anderen Kandidat*innen streitsüchtig.

Mehr dazu: So krass wird die neue Staffel "Sommerhaus der Stars"

Mikes heftiges und vor allem toxisches Macho-Verhalten empört auch die TV-Zuschauer. Mike soll deswegen sogar schon Morddrohungen über seine Social-Media-Accounts erhalten haben. Bisher äußerte er sich jedoch nicht wirklich dazu.

"Ich bitte meine Frau [...] um Entschuldigung"

In einem Instagram-Post bezieht Mike nun Stellung. Er schreibt: "Viele erwarten, dass ich mich rechtfertige, mich erkläre. Doch das kann ich gar nicht, weil es viel zu früh ist. Aktuell brauche ich Abstand und Ruhe, um das Geschehene zu verarbeiten."

Im Video: Sommerhaus-Paar musste nach der Show zur Therapie

Video von Esther Pistorius

Mike erklärt, er lerne sich gerade selbst neu kennen und arbeite viele Dinge auf. In seinem Post richtet er sich auch direkt an Michelle: "Ich bitte meine Frau von ganzem Herzen um Entschuldigung, aber eine Bitte um Vergebung allein reicht da nicht aus."

Auch lesenswert: Diese Sommerhaus-Promis drohen mit Anwälten

Von seinen Followern erfährt Mike jedoch wenig Unterstützung. In den Kommentaren bezeichnen sie ihn als Narzisst, werfen ihm Selbstmitleid vor und wollen seine Entschuldigung nicht akzeptieren.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

"Machst du jetzt auf Opfer? Och glaub es geht los?", schreibt ein User. Auch ein anderer Nutzer meint: "Ich glaube Rechtfertigung ist das falsche Wort. Sorry aber für das verhalten kann man sich garnicht rechtfertigen oder gar erklären."