Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Statt Bohlen: Thomas Gottschalk wird Teil der DSDS-Jury 2021

von Maike Schwinum Erstellt am 26. März 2021

"Ein Titan lässt den anderen nicht hängen", erklärt Moderator Thomas Gottschalk und springt kurzfristig als DSDS-Ersatz für Chefjuror Dieter Bohlen bei den diesjährigen Liveshows ein.

Die Nachricht, dass Dieter Bohlen kurzfristig krankheitsbedingt die DSDS-Liveshows absagen musste, war für Fans ein Schock. Viele spekulieren darüber, dass die Absage mit einer angeblich unfreiwilligen Entlassung aus der DSDS-Jury zu tun habe.

Mehr dazu: DSDS-Liveshows schon ohne Dieter Bohlen: Was steckt dahinter?

Denn auch der Sender RTL rechnete nicht mit dem Spontan-Absprung. Trotzdem gelang es den Showmachern noch einen Ersatz zu finden: Niemand Geringeres als Moderator Thomas Gottschalk wird nun an Bohlens Stelle den dritten Juryplatz bei den Liveshows einnehmen.

Der Showmaster wird an der Seite von Maite Kelly und Mike Singer über die neun Kandidaten und Kandidatinnen im Halbfinale am 27. März urteilen. Voraussichtlich wird er auch im Finale am 3. April den Juryposten besetzen.

"Ein Titan lässt den anderen nicht hängen."

In einem offiziellen Statement erklärt Thomas Gottschalk am 25. März: "RTL hat mich gefragt und ich habe spontan zugesagt. Erstens lässt ein Titan den anderen nicht hängen und zweitens hatte ich nichts Besseres vor."

Um seine Kompetenz als Jurymitglied in einer Gesangsshow macht sich der Moderator wenig Sorgen: "Die Kandidaten, die es bis hierher geschafft haben, können alle toll singen, und die Entscheidung liegt eh beim Publikum. Ich kann also nichts falsch machen."

Auch interessant: DSDS-Aus unfreiwillig? Dieter Bohlen teilt wehmütige Zeilen

Es ist auch nicht Gottschalks erste Jury-Erfahrung: Bereits 2021 war er an der Seite von Dieter Bohlen Teil der Jury von "Das Supertalent".