Home / Buzz / Aktuelles

Nach RTL-Turmspringen: ​​​​​​​Hodenamputation bei Thorsten Legat

von Anna Haacks ,

Beim Training für das RTL-"Turmspringen" verletzte sich Thorsten Legat schwer am Hoden. Nun verkündet der Ex-Kicker unschöne Neuigkeiten.

Für Thorsten Legat hat seine Teilnahme am RTL-"Turmspringen" ein unschönes Ende gefunden. Im Training für die RTL-Show verletzte sich der 53-Jährige bei einem Sprung vom Dreimeterbrett am Hoden.

Daraufhin war die Teilnahme für den Ex-Fußballer beendet. Im Interview mit RTL spricht Thorsten Legat jetzt über seine Hodenverletzung und verkündet unschöne Neuigkeiten. "Das Ei wird Mitte August entnommen. Am Anfang dachte ich, die Welt fällt bei mir auf den Kopf, weil ich erschüttert und traurig war", erklärt der ehemalige "Dschungelcamp"-Teilnehmer.

Auch lesen: Hartwichs Nachfolger: Bedeutet das Sonja Zietlows Dschungel-Aus?

Bei seinem verunglückten Trainingssprung sei einer von Legats Hoden gerissen und kann laut seiner Ärzte nun nicht mehr gerettet werden. Trotz der Schock-Diagnose bleibt der 53-Jährige zuversichtlich und erklärt, dass sein Hoden durch ein Implantat ersetzt wird: „Ich bekomme eigentlich nur ein Implantat darein. Ich hab mich aufklären lassen, das ist wie ein Brustimplantat.“

Im Video: Bachelorette-Skandal: Kandidat verschweigt ein pikantes Detail

Video von Esther Pistorius

Der tapfere Ex-Fußballer lässt sich jedoch von seiner Verletzung nicht so schnell unterkriegen und ist schon wieder sportlich unterwegs. Für den guten Zweck nimmt er an der Promi-Ausgabe von "Ninja Warrior Germany" teil.

Lest auch: Let's Dance-Star Christina Luft: Unfassbares Bodyshaming im Netz

Angst vor der Teilnahme hat der 53-Jährige jedenfalls nicht, wie er im RTL-Interview versichert: „Da kann man nix mehr kaputt machen. Das ist schon mal gut. Weh tut es auch nicht mehr. Für mich ist immer wichtig: Ich spiele da nicht mit meiner Gesundheit, ich weiß ja, dass es wegkommt“.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen Thorsten Legat viel Erfolg bei "Ninja Warrior" und natürlich alles Gute für seine anstehende Hodenamputation.