Home / Buzz / Aktuelles

Dschungelcamp: Jetzt ermittelt die Polizei wegen Kakerlaken

von Esther Wolf Erstellt am 26.11.20 um 11:45
Dschungelcamp: Jetzt ermittelt die Polizei wegen Kakerlaken © Getty Images

Die Produktionsfirma des britischen Dschungelcamps brachte diverse Krabbeltiere zum Dreh nach Wales. Diese stehen nun im Verdacht das Ökosystem zu beschädigen.

Video von Esther Pistorius

Das RTL-"Dschungelcamp" ist für deutsche Fans das Higlight im neuen Jahr. Momentan läuft bereits die britische Ausgabe des Promi-Camps. Doch aufgrund der aktuellen Coronakrise findet das "Dschungelcamp" nicht wie gewohnt in Australien, sondern auf dem alten Schloss "Gwrych Castle" in Wales statt.

Mehr lesen: Dschungelcamp 2021: Dieser Zuschauerliebling ist nicht mehr dabei

Doch trotz des Ortswechsels und des Fehlens von Dr. Bob sollte auf eine Sache keinesfalls verzichtet werden: unzählige Krabbeltiere. Diese wurden von der Produktionsfirma aufwändig beschafft, da Kakerlaken, Maden und Co. nicht in der walisischen Flora und Fauna vorkommen.

Doch für die Promi-Spiele sind die Insekten unabdingbar. Aber genau diese Krabbeltiere sorgen nun für mächtig Ärger bei der alljährlichen Promi-Quälerei.

Lest auch: Dschungelcamp 2021: Auch diese Promis sollen dabei sein!

Naturexperte geht auf die Barikaden

Der walisische Naturexperte und Moderator Iolo Williams sieht in den extra für die Produktion beschafften Insekten eine große Gefahr für das britische Ökosystem.

"Ich weiß nicht, welche Spezies sie da freilassen, aber ich kann Ihnen sagen, das ist nichts Einheimisches. Wir haben diese Kakerlaken nicht in Großbritannien und schon gar nicht in Wales", stellte der 58-Jährige gegenüber der Zeitung "The Guardian" fest.

Aus Sicht des Expertens sei es unmöglich, alle Krabbeltiere nach deren Einsatz einzeln wieder einzusammeln. Aus diesem Grund ermittelt nun die Polizei.

Doch die Verantwortlichen beim Sender ITV weisen alle Vorwürfe zurück: "All unsere Insekten bleiben innerhalb des Filmgeländes. Wir haben ein Gittersystem, durch das die Käfer nach dem Dreh fallen." Außerdem haben man alle Krabbeltiere in Großbritannien gekauft. Sie sollten eigentlich zu Tierfutterzwecken genutzt werden.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Folgen für das deutsche Dschungelcamp

Die polizeilichen Ermittlungen gegen die Produktionsfirma des britischen Dschungelcamps dürften auch an den deutschen Machern der Show nicht spurlos vorbeigehen.

Auch lesen: Dschungelcamp 2021 in Wales abgesagt: RTL verrät neuen Drehort

Zu viel mussten die Verantwortlichen aufgrund der Corona-Krise schon ändern: Kein Australien, keine Burg in Wales, kein Dr. Bob! Und jetzt auch noch ein Dschungelcamp ohne Kakerlaken und Co.? Dies scheint unvorstellbar. Denn die Challenges machen für viele Zuschauer den größten Reiz an der Show aus.

Die Macher des deutschen Dschungelcamps werden sich wohl einiges einfallen lassen, um solche Probleme von vorne herein zu vermeiden und ziehen schon jetzt ihre Lehren daraus.

Das könnte dir auch gefallen