Home / Buzz / Aktuelles

Faisal Kawusi: RTL distanziert sich von Drag-Show-Gewinner

von Carolin Hartmann ,

Es sollte eigentlich ein Abend für Toleranz und Vielfalt werden. Am Ende der Show sorgte der Gewinner jedoch mehr für Ärger und Aufregung.

RTL hat sich diese Woche das Thema "LGBTIQ+" auf die Fahne geschrieben und wirbt mit Shows, Reportagen und Filmen für mehr Toleranz und Vielfalt. So auch die Show "Viva La Diva", die am gestrigen Montagabend (20. Juni 2022) zur Prime-Time über die Bildschirme flackerte.

Wo jedoch Toleranz im Mittelpunkt stehen sollte, stand am Ende der Show jedoch etwas ganz anderes im Mittelpunkt. Der Gewinner der Drag-Show sorgte nämlich für Ärger und Aufregung unter den Zuschauern im Netz.

Doch was war passiert? In der Show traten sieben prominente Männer auf, kostümiert als Dragqueens, mit einer Mega-Show mit Tanz- und Lip Sync-Einlagen. Zwei prominente Rateteams sollten während der Show erraten, wer unter den Wahnsinns-Kostümen steckte. Moderiert wurde das Ganze von Tim Mälzer (51).

Auch lesen: 'Pride Month' Juni: Geschlechtsidentitäten erklärt

Nachdem alle Auftritte vorbei waren, stand der Sieger oder besser die Siegerin fest. Dragqueen "Madame LeStrange" sorgte mit ihrem Auftritt zu "This is me" aus dem Film "The Greatest Showman" für große Begeisterung. Sowohl unter den Zuschauern im Publikum als auch bei den Rateteams. Letztendlich gewann sie die Show.

Im Video: LGBT-Pride-Monat: Wofür steht die Regenbogenfahne?

Video von Esther Pistorius

Wer steckte unter dem Sieger-Kostüm?

Von beiden Rateteams richtig erraten, steckte Comedian Faisal Kawusi (30) unter dem Sieger-Kostüm. Während der Komiker in der Show jedoch noch gefeiert wurde, machten die Zuschauer vor dem Bildschirm ihrem Ärger Luft.

Grund dafür ist eine Aussage, die Kawusi im April dieses Jahres auf seinem Social-Media-Account geteilt hatte. Darin machte er einen geschmacklosen Witz über K.O.-Tropfen, den nicht alle lustig fanden. Sogar sein Heimatsender SAT. 1 hat die Zusammenarbeit mit dem Comedian gekündigt. Inzwischen hat sich Kawusi auch für seine Aussage entschuldigt.

Auch lesen: Elterntipps: So drängst du dein Kind nicht in (s)eine Geschlechterrolle

RTL gibt Statement zu Faisal Kawusi ab

Nach der Show distanzierte sich RTL von den Aussagen des Gewinners und twitterte: "Wir distanzieren uns von den Aussagen, die Faisal Kawusi im April auf Social Media getätigt hat. Für Diskriminierung und Respektlosigkeit gibt es hier keinen Platz, da sind sich alle Beteiligten einig."

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Vielen Zuschauern kam das Statement jedoch zu spät. "Sowas würde mehr Leute erreichen, wenn man es am Ende der Show hätte einblenden lassen. Die Distanzierung ist dann wohl doch nicht so wichtig?", kommentierte ein User den Kommentar.

Ein anderer Zuschauer machte seinem Ärger ebenfalls Luft und postete: "Hilft auch nichts mehr, die eigentlich recht gute Show hat einen bitteren Beigeschmack und der wird in Erinnerung bleiben."