Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

WhatsApp: Diese drei Neuerungen erwarten euch bald

von Madlen Wehran Erstellt am 8. Juni 2021

Schon bald dürfen sich WhatsApp-Nutzer*innen auf drei neue Funktionen freuen. Wir verraten, was es mit den Änderungen auf sich hat.

Trotz der Kritik-Welle bezüglich der Datenschutzänderungen gehört WhatsApp weiterhin zu den beliebtesten Messengerdiensten auf dem Markt. Mit über 2 Milliarden aktiven Nutzer*innen lässt WhatsApp neben Facebook (1,3 Milliarden Nutzer*innen) auch die chinesische Messenger-App WeChat (1,2 Milliarden Nutzer*innen) hinter sich.

Der Messengerdienst, der 2009 gegründet wurde, entwickelte sich im Laufe der letzten Jahre stetig weiter. Immer mehr neue Funktionen und Features kamen dazu, so dass Nutzer*innen bis dato neben dem Versenden von Fotos, Videos und Dokumenten auch Video-Calls und Gruppenanrufe starten können.

Die aktuellste Neuerung ist erst seit etwas mehr als einer Woche abrufbar. Diese ermöglicht es Nutzer*innen beim Abhören von Sprachnachrichten Zeit zu sparen. Die Voicemessages lassen sich seit dem 28. Mai 2021 schneller abspielen.

Mehr dazu: Das ändert sich bei den Sprachnachrichten

Auch in den kommenden Wochen und Monaten können sich Nutzer*innen des Messengerdienstes auf einige neue Features freuen. Dies ging aus einem Interview zwischen dem WhatsApp-Blogger 'WABetainfo', dem Geschäftsführer von WhatsApp Will Cathcart und dem Facebook-Chef Mark Zuckerberg hervor.

Vorab im Video: Was ihr über die WhatsApp-Änderungen wissen müsst

Video von Esther Pistorius

"Disappearing Mode"

Eine Neuerung stellt die Erweiterung der selbstlöschenden Löschfunktion dar. Mit dem "Disappearing Mode" (zu Deutsch: "Verschwinden-Modus") können User*innen Nachrichten in Chats so einstellen, dass diese nach einer bestimmten Zeit verschwinden.

"Damit wird die WhatsApp-Nutzung praktisch komplett vergänglich", erklärt Mark Zuckerberg im Interview.

Ebenfalls interessant: Diese geheimen WhatsApp-Funktionen musst du kennen!

"View Once"-Option

Desweiteren wird es schon bald die Funktion "View Once" (zu Deutsch: "Einmal anschauen") geben. Damit werden Medien wie Fotos oder Videos so verschickt, dass die Empfänger*innen sie nur ein einziges Mal öffnen können. Screenshots sind zwar weiterhin möglich, jedoch dient das Feature hauptsächlich dem Schutz von sensiblen Inhalten.

Zum Thema: Ungewollt nackt im Netz: Digitale Gewalt kann uns alle treffen

"Mehrgeräte-Funktion"

Zudem verrieten Zuckerberg und Cathcart, dass es eine "Mehrgeräte-Funktion" geben werde. So können Nutzer*innen aller Geräte ihr WhatsApp-Konto dann auf bis zu vier Geräten (Smartphones, Laptops und auch iPads) gleichzeitig nutzen.

Zunächst sollen diese Features jedoch nur in einer Betaversion für Android-Nutzer*innen zu nutzen sein. Ein genaues Veröffentlichungsdatum für iOS-Geräte wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.