Home / Buzz / Aktuelles / WhatsApp Änderung! DIESE beliebte Funktion wird abgeschafft

© Getty Images
Buzz

WhatsApp Änderung! DIESE beliebte Funktion wird abgeschafft

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 11. Juni 2019

Viele Marken und Online-Magazine nutzen WhatsApp-Newsletter, um ihre Kunden über Aktionen, News oder Gewinnspiele zu informieren. Doch genau diese Möglichkeit soll es bald nicht mehr geben, denn der Messenger-Dienst will den Massenversand von Nachrichten abschaffen.

Immer mehr Online-Magazine, Marken und Onlineshops bieten einen sogenannten "WhatsApp-Newsletter" an. Dafür können sich User anmelden und erhalten regelmäßig Updates, News und relevante Inhalte direkt auf ihr Smartphone - über eine App, die ohnehin fast jeder besitzt.

Doch genau damit soll zukünftig Schluss sein. Der Messenger-Dienst greift durch und verkündet, dass er zukünftig den Massenversand von Nachrichten, der bisher eine Grauzone darstellte, vollständig unterbinden möchte.

WhatsApp macht Schluss mit Massen-Messaging

Nachzulesen ist diese Neuerung in den erneuerten FAQ des Unternehmens. Dort schreibt WhatsApp:

"Unsere Produkte sind nicht für Massen- oder automatisierte Nachrichten bestimmt, die beide schon immer einen Verstoß gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen darstellten. Wir verpflichten uns, den privaten Charakter unserer Plattform zu stärken und die Benutzer vor Missbrauch zu schützen. (…) Wir sind uns bewusst, dass einige Unternehmen versuchen, unseren Machine-Learning-Tools auszuweichen, auch wenn wir unermüdlich daran arbeiten, sie zu verbessern."

Konkret will das Facebook-Tochterunternehmen zukünftig Konten sperren und mit rechtlichen Schritten gegen "automatisiertes oder Massen-Messaging oder nicht persönliche Nutzung" vorgehen. Wer bislang Newsletter versendet, dem räumt das Unternehmen eine Schonfrist bis zum 7. Dezember ein.

Im Video: Diese versteckten WhatsApp-Funktionen musst du kennen

Was ändert sich für Nutzer?

Für Abonennten von WhatsApp-Newslettern bedeutet die Ankündigung, dass sie zukünftig nicht mehr durch die App über Aktionen, Gewinnspiele, Rabatte oder neue Artikel informiert werden. Onlineshops und Magazine müssen also nach anderen Wegen suchen, um ihre Kunden oder Leser bestmöglich zu erreichen. Eine Möglichkeit können klassische E-Mail-Newsletter oder Facebook-Gruppen sein.

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen