Home / Buzz / Aktuelles

Willi Herren: Streit um Namensrechte! Jetzt gibt es eine Wendung

von Jessica Stolz Erstellt am 20.05.21 um 12:00

Wenige Wochen nach dem Tod von Willi Herren (†45) gibt es einen Streit um die Namensrechte. Gleich drei Frauen haben sie beantragt. Jetzt kommt es zu einer überraschenden Wendung.

Es ist erst einen Monat her, dass TV-Star Willi Herren im Alter von nur 45 Jahren völlig überraschend starb. Die Gründe für seinen Tod sind bis heute nicht offiziell bekannt. Die Staatsanwaltschaft Köln stellte bisher nur fest, dass beim Tod kein Fremdverschulden vorlag. Es gibt allerdings Spekulationen um eine mögliche Überdosis.

Lesetipp: Willi Herren (†45): Neue Beweise für wilde Party vor seinem Tod?

Wenige Tage nach seiner Beerdigung entbrennt nun ein Kampf um seine Namensrechte. Gleich drei Frauen haben die Markenrechte am Namen "Willi Herren" beim Patentamt beantragt: Desiree Hansen-Schmitz, Jana Windolph und Jasmin Herren.

Neue Entwicklung im Fall um den Namensstreit

Desiree Hansen-Schmitz hatte zusammen mit ihrem Mann und Willi kurz vor dessen Tod einen Reibekuchen-Truck eröffnet. Willis Geschäftspartner haben die Rechte im Bereich Lebensmittel beantragt, um weiterhin Produkte mit Willis Namen versehen zu können. Darunter zum Beispiel eine Bacon-Marmelade, die Willi erfand.

Im Video: Willi Herren (†45): Sein Foodtruck ist komplett ausgebrannt

Video von Esther Pistorius
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Willis Ex-Freundin und Ex-Managerin Jana Windolph wolle den Namen weiterhin für Musikproduktionen verwenden. Jasmin Herren hingegen wolle "die postmortalen Interessen ihres verstorbenen Ehemannes schützen", so zitiert focus die Anwältin von Jasmin Herren.

Auch lesen: Trauer um Willi Herren (†45): So geht es seiner Ehefrau Jasmin

Nun scheint es eine neue Entwicklung in dem Fall zu geben: Desiree und Jasmin soll sich zusammengeschlossen haben und wollen sich nun die Rechte an Willis Namen teilen. Die Rechte, die die beiden beanspruchen, befünden sich in unterschiedlichen Kategorien.

Dass Jana Willis Namen ausschließlich für Musikproduktionen verwenden wollle, sei für Jasmin vetretbar.