Home / Buzz / Aktuelles / Nach Schock-Trennung: Yeliz gesteht, wie es ihr geht

Buzz

Nach Schock-Trennung: Yeliz gesteht, wie es ihr geht

von Jessica Stolz Erstellt am 30. Dezember 2019
© Getty Images

Yeliz und Johannes haben sich getrennt. Das gab das Paar auf Instagram bekannt. Yeliz meldet sich persönlich zu Wort und verrät, wie sich sich nach der Trennung fühlt.

Die beiden "Bachelor in Paradise"-Kandidaten Yeliz und Johannes galten als absolutes Traumpaar. Regelmäßig ließen sie ihre Instagram-Fans an ihrer Beziehung teilhaben und posteten verliebte Bilder und Videos.

Seit ein Paar Wochen ist es jedoch still geworden um die beiden. Keine verkuschelten Bilder mehr, keine gemeinsamen Instagram-Stories. Viele Fans hatten bereits den Verdacht, dass die beiden nicht mehr zusammen sind. Diese Gerüchte dementierte das Paar jedoch immer wieder.

Überraschenderweise gab Johannes gestern jetzt doch das plötzliche Liebes-Aus der beiden bekannt. In seiner Instagram-Story erklärte er, dass er und Yeliz sich getrennt haben..

Johannes gibt Trennung bekannt

In seiner Story schreibt er mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund: "Ich bin ein paar Tage vor Weihnachten in Hannover ausgezogen. [...] Yeliz und ich haben uns getrennt. Wir haben uns als Freunde verabschiedet und möchten das auch dabei belassen. Wir haben in den letzten Monaten um unsere Liebe gekämpft, aber am Ende haben wir feststelllen müssen, dass es für uns nicht mehr reicht."

Aktuell macht Johannes Urlaub in Afrika und wolle sich die Zeit dort nur für sich nehmen.

Yeliz gesteht: "Ich dachte, ich bin stärker"

Nach diesem Statement meldet sich nun auch Yeliz zu Wort. Die 26-Jährige verrät: "Die letzten Tage waren echt schwer für mich. [...] Seit das jetzt gestern offiziell gemacht wurde, geht's mir gar nicht so gut, wie ich dachte. Ich dachte ich bin stärker. [...] Ich hoffe, dass diese Phase einfach nur schnell vorbei geht und dass es mir schnell besser geht."

Weiter erklärt sie in ihrer Story, dass sie in der gemeinsamen Wohnung von ihr und Johannes wohnen bleiben wolle. Ihr falle es zwar noch schwer zu realisieren, von nun an ohne ihren Freund dazustehen, jedoch könne sie sich voll und ganz auf die tatkräftige Unterstützung ihrer Familie verlassen. So habe ihre Mama letzte Nacht bei ihr geschlafen und ihr Trost gespendet.

Wie sich im weiteren Verlauf der Story herausstellt, scheint Yeliz sehr unter der Trennung zu leiden: "Ich glaube, dass wir Frauen mehr leiden, als die Männer. Ich bekomme in den letzten Tagen nichtmal was zu essen runter [...] Wir können nicht essen, sind nur am weinen und wissen nicht weiter [...] und einige Männer machen dann halt Urlaub in Südafrika und vergnügen sich halt." Autsch!

Wir wünschen den beiden alles gute und hoffe, dass es ihnen schon bald wieder besser geht.