Home / Buzz / Aktuelles

Youtuber Simon Desue ist nach Dubai ausgewandert

Video von Esther Pistorius Erstellt am 20. Dezember 2019

Der Youtuber Simon Desue hat in seinem neusten Video verkündet, dass er nach Dubai ausgewandert ist. Was sind die Gründe und was sagen seine Fans dazu?

von Jutta Eliks

Der Youtuber Simon Desue (28) hat überraschend verkündet, dass er nach Dubai ausgewandert ist. In einem fünfminütigen Video auf Youtube schlendert er über einen Strand in Dubai und sagt: "Machen wir es kurz: Ich habe Deutschland verlassen und bin nach Dubai ausgewandert."

Daraufhin erklärt Simon, wieso er sich zu diesem Schritt entschieden hat. In Deutschland habe er sich eingeschränkt gefühlt.

"Viel mehr Möglichkeiten als in Deutschland"

"Mir wurde die Freiheit genommen, meine Videos zu machen, wie ich möchte", sagt Simon in seinem Video. "Die Stadt Hamburg hat mir gesagt: 'Das und das und das darfst du nicht.'" Was genau Simon verboten wurde erklärt er nicht weiter.

Er bereut seine Auswanderung auf jeden Fall bisher nicht. "Ich habe hier jetzt schon viel mehr Möglichkeiten mit meinem eigenen Leben, als das, was ich in Deutschland bekomme. Und das ist enttäuschend, weil Deutschland ist eigentlich ein geiles Land. Deutschland ist eigentlich super. Aber sobald du erfolgreich wirst, wird dann so "Stopp" gesagt", erklärt Simon.

Nach Dubai wegen der Steuern?

In den Kommentaren unter Simons Auswanderungs-Video sammelt sich viel Kritik. Manche Nutzer unterstellen ihm, ein Steuerflüchtling zu sein, also dass Simon mit den Einschränkungen, von denen er spricht, die hohen Steuersätze in Deutschland meint.

Andere User kritisieren, dass Dubai im Gegensatz zu Deutschland kein freier Ort wäre und Simon sehr bald seine Auswanderung bereuen wird.

Wie lange bleibt Simon in Dubai?

Auch Simons Freundin und Ex-GNTM-Kandidatin Enisa ist mit nach Dubai gekommen. Allerdings sagt sie in ihrem neusten Video: "We are going to be in Dubai for a little while", was übersetzt bedeutet: "Wir werden eine Weile in Dubai sein".

So wie Enisa das sagt, klingt es nicht nach einer dauerhaften Auswanderung, sondern nur nach einem etwas längeren Auslandsaufenthalt. Mal schauen, wie lange Simon und Enisa wirklich in Dubai bleiben werden.