Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Yumbau aus "Höhle der Löwen": Wie gut sind die Dim Sum?

von Maike Schwinum Erstellt am 31. August 2020
Yumbau aus Höhle der Löwen: Wie gut sind die Dim Sum?© Getty Images

Yumbau bietet tiefgekühlte Dim Sum für zu Hause – und aus rein natürlichen Zutaten. Wir verraten euch, wie gut die Teigtaschen aus "Höhle der Löwen" wirklich sind.

Wer schon einmal Dim Sum gegessen hat, der weiß, wie köstlich die chinesische Spezialität ist. Die kleinen Teigtaschen werden mit allerlei leckeren Zutaten gefüllt, gedämpft und dann meist mit Sojasoße serviert. Doch leicht nachzukochen sind Dim Sum leider nicht – besonders für Kochfaule oder Anfänger in der Küche.

Damit wir zu Hause trotzdem nicht auf die asiatische Speise verzichten müssen, haben sich die Gründer des Food-Start-ups "Yumbau" etwas einfallen lassen: Dim Sum aus dem Tiefkühlregal. Innerhalb von fünf Minuten sollen die fertigen Teigtaschen auf unseren Tellern landen und genau so lecker schmecken, wie frisch im Restaurant zubereitet.

In dieser Woche gehen die Yumbau-Gründer Hongmei "Ivy" Zhang und Kevin Brück mit ihrem Unternehmen bei "Die Höhle der Löwen" an den Start. Wir haben die Produkte schon jetzt genau unter die Lupe genommen und verraten euch, was es damit auf sich hat.

Yumbau: Was macht die TK-Teigtaschen besonders?

Die Dim Sum von Yumbau sind zwar tiefgekühlt, kommen aber trotzdem ganz ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Glutamat aus. Laut den Erfindern bestehen die Teigtaschen aus rein natürlichen Zutaten, ohne künstliche Zusätze. Haltbar sind sie trotzdem, denn die Dim Sum werden gleich nach ihrer Herstellung eingefroren.

"Länger haltbare Dim Sums für den Handel zu produzieren, ohne künstliche Zusätze, hat bisher noch niemand geschafft”, erklärt Gründer Kevin Brück.

Yumbau setzt außerdem auf Nachhaltigkeit bei seinen Produkten. Für die Teigtaschen werden ausgewählte, regionale Zutaten genutzt, um die Lieferwege möglichst kurz zu halten. Außerdem verzichten sie bei der Verpackung auf Plastik und setzen stattdessen auf Papier.

Hier könnt ihr die Dim Sum von Yumbau bei Amazon kaufen.*

© Yumbau

Yumbau aus "Höhle der Löwen": Welche Sorten gibt es?

Aktuell gibt es sechs verschiedene Dim-Sum-Sorten bei Yumbau. Drei davon sind sogar vegan. Und die Sorten kann man nicht nur anhand der Verpackung unterscheiden – sondern auch anhand der Teigtaschen selbst. Denn jede Sorte hat seine eigene Farbe. Da auf Farbstoffe verzichtet wird, sind die Farben der Dim Sum natürlich gewonnen.

Die Sorte Spinat-Shiitake ist orange, Aubergine-Trüffel kommt violett daher und Steinpilz-Weißkraut erkennt man an seiner grünen Färbung. Bei den Sorten mit Fleisch gibt es Rind-Chinakohl in Rot, Hähnchen-Curry in Gelb und Schwein-Frühlingszwiebeln in Weiß.

Neben den Dim Sum bietet Yumbau auch eigene Soßen an. Aktuell eine Bio Sushi Soße, die als "Sojasoßen-Ersatz" beschrieben wird und ganz ohne Soja auskommt. Zudem ist die Soße frei von Zucker, künstlichen Zutaten und Gluten.

Auch lesen: Kofu aus "Höhle der Löwen": Was taugt der Kichererbsen-Tofu?

Wie viel kosten die Dim Sum von Yumbau?

Eine Packung der tiefgekühlten Dim Sum von Yumbau enthält 12 Teigtaschen (250 Gramm) und kostet 10,99 Euro. Die Bio-Sushi-Soße gibt es im Dreierpack á 100 Milliliter für 14,99 Euro.

Zudem bietet Yumbau in seinem Online-Shop auch verschiedene Starter-Packs an, in denen neben Dim Sum auch Soßen, sowie ein Bambusdämpfer und Essstäbchen enthalten sind. Der Preispunkt für ein solches Starter-Pack für Paare, also zwei Personen, liegt bei 59 Euro.

Die Produkte von Yumbau sind im Online-Shop des Herstellers verfügbar, sowie bei ausgewählten Händlern von Ketten wie Käfer Feinkost, Rewe, Edeka und Co. Die Sorte "Schwein & Frühlingszwiebel" könnt ihr außerdem auch hier bei Amazon kaufen.*

Yumbau: Wie werden die Dim Sum zubereitet?

Auf der Website von Yumbau gibt es praktische Kochanleitungen für die Dim Sum. Dabei hat man zwei Möglichkeiten: Die Teigtaschen können entweder gedämpft oder gebraten werden.

Zum Dämpfen benötigt man einen Dampfaufsatz, wie beispielsweise einen Bambuskorb. Dieser wird mit Backpapier bedeckt. Die gefrorenen Dim Sum kommen dann hinein und werden mithilfe von kochendem Wasser 6 Minuten in dem Dampfaufsatz gedünstet.

Wer keinen Dampfaufsatz hat oder die Dim Sum einfach gerne etwas knuspriger genießen möchte, kann sie auch braten. Dazu wird etwas Öl in einer Pfanne erhitzt. Die gefrorenen Teigtaschen werden etwa 2 Minuten darin angebraten, ehe etwas Wasser in die Pfanne gegossen wird. Anschließend wird der Pfanne ein Deckel aufgesetzt und die Dim Sum werden 3-5 Minuten weiter gebraten, bis das Wasser fast verdunstet ist.

Auch lesen: MAMA WONG aus "Höhle der Löwen": Wie schmecken die Gewürze?

Fazit: Wie gut ist Yumbau aus "Höhle der Löwen"?

Mit einem Preis von 10,99 Euro für 12 Teigtaschen sind die Dim Sum von Yumbau im Vergleich zu anderen TK-Fertigprodukten ziemlich teuer. Dafür bekommt man laut Hersteller aber auch authentische und vor allem gesunde Teigtaschen, die nur aus natürlichen Zutaten bestehen.

Yumbau überzeugt außerdem mit einer großen Auswahl an verschiedenen Sorten und sogar drei veganen Alternativen. Da sollte definitiv für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wer also nicht unbedingt immer ins Asia-Restaurant möchte, um Dim Sum zu genießen, der sollte den Teigtaschen von Yumbau eine Chance geben und sich so ein Stück chinesische Küche nach Hause holen. Wer weiß: Vielleicht sind sie bald auch ganz unkompliziert im Laden um die Ecke zu bekommen!

*Affiliate Link