Home / Mama / Baby & Kleinkind / 5 Gedanken, die jeder Mama durch den Kopf gehen, wenn ihr Baby die ersten Schritte macht

Mama

5 Gedanken, die jeder Mama durch den Kopf gehen, wenn ihr Baby die ersten Schritte macht

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 1. Januar 2015
© iStock

In Babys erstem Jahr gibt es viele Meilensteine und unglaubliche Momente. Doch die ersten eigenen Schritte sind für die meisten Mamis ein ganz besonderes Highlight.

Das erste Lächeln, das erste Wort oder die erste Nacht, die das Baby durchschläft: Es gibt viele ganz besondere Momente im ersten Jahr eures Babys. Wovon viele Mamas jedoch oft noch Jahre später schwärmen, sind die ersten Schritte, die das Baby ganz allein macht. Denn die sind ein Zeichen für eine ganz neue Unabhängigkeit und als Mama weiß man: Jetzt wird das Baby groß!

Übrigens: Wann Babys laufen lernen, ist sehr unterschiedlich. Manche laufen schon vor ihrem ersten Geburtstag, andere erst mit anderthalb Jahren. Macht euch keine Sorgen, wenn euer Kind erst etwas später eigenständig läuft. Dafür kann es etwas anderes früher.

Kommen euch die bekannt vor? 5 Gedanken, die einer Mama bei Babys ersten Schritten durch den Kopf gehen:

Ich bin so stolz!

Wochenlang habt ihr auf diesen Moment gewartet, jetzt ist er endlich da: Die ersten eigenständigen Schritte - ganz ohne Mamas Hilfe. Klar, dass da das Mutterherz vor Stolz fast platzt!

Wo ist das Handy? Ich muss ein Video aufnehmen!

Dieser Moment muss für die Ewigkeit festgehalten werden! Macht nichts, dass es die zweiten wackeligen Schritte sind, die aufgenommen werden, weil ihr bei den ersten die Kamera nicht so schnell parat hattet. Das sieht später niemand.

Er/sie wird soooo schnell groß!

Nach der ersten Freude setzt meist ein kleiner Dämpfer ein. Die Mama weiß: Ihr Baby ist jetzt groß! Quasi erwachsen ... Auf jeden Fall kann es jetzt ganz allein laufen. In den Mutterstolz mischt sich ein kleines bisschen Traurigkeit.

Hoffentlich verletzt er/sie sich nicht beim Hinfallen!

Und dann plötzlich setzt die Angst ein, denn: Die ersten Schritte sind ganz schön wackelig! Panisch wird die ganze Wohnung kindersicher gemacht, damit bei den diversen Stürzen nichts Schlimmes passiert.

Jetzt können wir die ersten richtigen Schuhe kaufen!

Doch die Angst wird schnell durch einen weiteren Gedanken vertrieben: Endlich Schuhe kaufen! Wenn das Baby jetzt richtig läuft, braucht es schließlich passende Schuhe. Am besten solche, die speziell für die ersten Laufversuche geeignet sind. Die Lauflernschuhe von Naturino sind dafür ideal. Sie haben einen weichen Oberschuh, lassen dem Fuß genügend Bewegungsfreiheit und die Sohle ist flexibel, sodass sie sich der Bewegung optimal anpasst. Noch ein Plus: Die Schuhspitze ist verstärkt und bietet dadurch extra Schutz.

Hier mehr lesen: Lauflernschuhe von Naturino

von Diane Buckstegge