Stimmt's oder stimmt's nicht? 10 verbreitete Mythen übers Stillen
  
Schreiende Kinder werden durch Muttermilch nicht satt

Schreiende Kinder werden durch Muttermilch nicht satt


Mythos:
Sogenannte Schreikinder sind dauerhungrig, wenn sie gestillt werden. Sie weinen vor lauter Hunger.

So ist's wirklich:
Es gibt viele Gründe, warum Kinder sehr viel weinen. Ständiger Hunger gehört nicht dazu. Die Mutter merkt sehr schnell, wenn das Kind wirklich hungrig ist.

Was für die Kinder viel wichtiger ist, ist die Nähe der Mutter beim Stillen. Besonders abends wollen sie primär kuscheln und gehalten werden und haben nicht zwangsläufig großen Hunger.


Video: Schwanger werden: 'Mehr Sex bringt mehr' und andere Mythen

  • Schwanger werden: 'Mehr Sex bringt mehr' und andere Mythen
  • Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!
  • Hilft ein Ovulationstest dabei, schwanger zu werden?

Veröffentlicht von
am 01/10/2013
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Stimmt's? 10 Mythen übers Stillen
Was gibt’s Neues? 05/01/2018
News Mama
Praktische Tipps
Video
Endlich windelfrei: Mit diesem Töpfchentraining wird dein Kind schnell trocken
Schleim selber machen: kinderleichte & schnelle Rezepte (auch ohne Kleber)
Die besten Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
Baby da, Freunde weg? Die überraschenden Ergebnisse unserer Mama-Umfrage
Alle Mama News sehen
Die Geburt richtig vorbereiten: Erstelle deinen Geburtsplan
Schwangerschaftsstreifen: Lästiges Übel oder vermeidbarer Schönheitsfehler?
Geburt: Wann sollte man ins Krankenhaus fahren?
Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Dieser Foto-Workshop begeisterte unsere Mama-Bloggerinnen!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de