Home / Mama / Baby & Kleinkind / Welches Kleidungsstück wählen um sich frei und unbeschwert zu bewegen?

Mama

Welches Kleidungsstück wählen um sich frei und unbeschwert zu bewegen?

von gofeminin Veröffentlicht am 22. August 2018

Es ist so weit: Ihr kleiner Liebling hat seine ersten Schritte gemacht und beginnt nun, das Haus zu erkunden! Um Ihr Kind in dieser entscheidenden Lebensphase optimal zu unterstützen, sollten Sie ihm weit geschnittene, bequeme und strapazierfähige Kleider anziehen. Das sind die Lieblingsstücke anderer Mütter:

Latzhose

Manon, Mama von Timéo (4 Jahre) und Emma (2 Jahre): «Für meinen Sohn hatte ich viele Latzhosen gekauft, die nun auch meine Tochter trägt. Für mich sind sie die idealen Kleidungsstücke, um die Welt zu entdecken, denn sie engen die Kleinen nicht ein, wenn sie sich bewegen. Meine Kinder tragen sie fast das ganze Jahr: Ich muss bloss die übrigen Kleider anpassen. Im Sommer ziehe ich ihnen einfach noch ein leichtes T-Shirt an. Im Herbst kommen unter der Latzhose noch Baumwollstrumpfhosen (keine Wolle, da sie kratzt!) sowie ein dicker Pullover dazu. So bleibt die Nierengegendschön warm, auch wenn die Kinder herumturnen. Da ich für die Latzhosen einen sehr strapazierfähigen Jeansstoff gewählt habe, sind sie praktisch unverwüstlich.

Hose

Fabienne, Mama von Léa (2 Jahre): «Meine Tochter ist ständig in Bewegung. Da sie aber noch nicht ganz sicher auf den Beinen ist, plumpst sie oft hin. Deshalb habe ich mich für Jeans entschieden. So habe ich Gewissheit, dass ihre Knie gut geschützt sind. Trotzdem wollte ich ein bequemes Kleidungsstück, in das sie leicht hineinschlüpfen kann und dass ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Meine Tochter ist sehr zierlich. Daher musste ich eine Hose finden, die für ihren Körperbau passt, damit sie sie nicht verliert (und das ist gar nicht so einfach!). Zum Glück habe ich bei vertbaudet die Hose «Die Passgenaue entdeckt. Vertbaudet bietet 3 Hüftweiten an, welche sich mit Elastik und Knopf leicht auf die Weite einstellen lassen. Perfekt für jeden Körperbau, auch für besonders zierliche Kinder! Es gibt viele unterschiedliche Modelle sogar Jeans und Treggings. Dank der Grössentabelle habe ich zudem auf Anhieb die passende Hose gefunden.

Sarouelhose

Sarah, Mama von Léonor (1 Jahr), Lucie (4 Jahre) und Gustave (6 Jahre): «Mein absolutes Lieblingsstück für die ersten Schritte meiner Kinder ist die Haremshose. Ich finde sie einfach superbequem. Die Windeln der Kinder passen problemlos hinein und dank dem elastischen Bund lässt sich die Hose ausserdem ganz einfach an- und ausziehen. Ich habe mich für Modelle aus Bio-Baumwolle entschieden, da dieses Material sehr atmungsaktiv und hypoallergen ist. Das ist wichtig, wenn die Kinder schwitzen.»

Ein Overall mit Reissverschluss

Charlotte, Mama von Pierre (4 Jahre) und Gabriel (8 Jahre): «Ich habe einige Zeit in den USA gelebt. Dort muss alles praktisch sein, während auf Stil weniger Wert gelegt wird. Oft ging ich mit meinen Kindern in einen Park. Dort fiel mir auf, dass viele Kleider mit Reissverschlüssen getragen wurden. Das ist zwar nicht gerade ästhetisch, aber sehr praktisch. Kinder sind so ruckzuck angezogen. Seit ich in Frankreich lebe, habe ich im Internet Arbeitsoveralls für Kinder gefunden. Diese ziehe ich ihnen an, wenn sie bei Regenwetter im Garten spielen möchten. So muss ich nicht dauernd waschen.»

Leggings

Marine, Mama von Sofia (3 Jahre): «Ich ziehe meiner Tochter sehr gerne Röcke oder Kleider an. Aber für den Schlittelausflug mit dem Kindergarten ist das eindeutig nicht das Richtige. Deshalb habe ich mich für Leggings entschieden: Sie sind perfekt für solche Aktivitäten. Damit die Weiblichkeit nicht zu kurz kommt, trägt meine Tochter darüber eine hübsche Tunika!»

Turnschuhe mit Klettverschluss

Audrey, Mama von Myrtille (7 Jahre) und Maya (10 Jahre): «Schuhbändel sind nervtötend, wenn man als Mutter in Eile ist. Daher habe ich sehr rasch auf Klettverschluss-Modelle mit einem seitlichen Reissverschluss umgestellt. Für meine Mädchen sind Turnschuhe die idealen Begleiter bei allen Aktivitäten.»

Fledermausärmel

Mathilde, Mama von Grégoire (1 Jahr) und Lucille (5 Jahre): «Beim Herumtoben haben meine Kinder mehrmals die Ärmel ihrer Pullover zerrissen, die wahrscheinlich etwas zu eng geschnitten waren. Seither wähle ich für meine Tochter gerne Fledermausärmel. Sie sind sehr bequem.

von gofeminin