Home / Buzz / Beliebt im Netz / Unfassbar tragisch: Diese 25-Jährige stirbt nur einen Tag vor ihrer geplanten Hochzeit

Buzz

Unfassbar tragisch: Diese 25-Jährige stirbt nur einen Tag vor ihrer geplanten Hochzeit

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 22. September 2016

Diese Geschichte bricht uns das Herz.

Als die Liebe ihres Lebens vor ihr auf die Knie geht und um ihre Hand anhält, bricht Anna Swabey in Tränen aus - doch es sind nicht nur Freudentränen. Sie fragt ihren Freund Andy Bell stattdessen, ob er sich wirklich sicher ist. Ob er sie heiraten will, obwohl er noch vor seinem 30. Geburtstag ein Witwer sein würde. Andy bejaht. Er will lieber nur ein paar Ehejahre mit Anna verbringen, als überhaupt keine.

Die Ärzte hatten Anna maximal noch drei Jahre zu leben gegeben, nachdem die 25-Jährige mit einem unheilbaren Gehirntumor diagnostiziert wurde. Erst nach der Diagnose lernt sie Andy kennen und verliebt sich sofort Hals über Kopf. Ihm geht es genauso und so lässt er sich trotz aller Schwierigkeiten auf die Liebe ein.

Ungefähr zur selben Zeit beschließt Anna, einen Blog zu starten, in dem sie über ihre Erlebnisse schreiben und gleichzeitig Bewusstsein über die Erkennungszeichen eines Hirntumors schaffen will. "Ich bin fest entschlossen, meine Spur auf dieser Welt zu hinterlassen, und will unbedingt eine Veränderung bewirken", schreibt die junge Frau auf ihrem Blog mit dem Namen 'Inside My Head'.

Anna und Andy verloben sich nur 10 Monate nach ihrem ersten Kennenlernen und verbringen die nächste Zeit damit, ihre Hochzeit zu planen und sich auf die gemeinsame (wenn auch kurze) Zukunft zu freuen. Doch dann kommt die unerwartete Wendung: Annas Zustand verschlechtert sich. Die Ärzte finden weitere Tumore in ihrem Hirn, die nicht aufhören zu wachsen, und versuchen mit einer Chemotherapie Annas Leben zu verlängern. Während der gesamten Therapie weicht Andy nicht von ihrer Seite.

© Facebook / Inside My Head

"Ich wusste schon nach dem dritten Date, dass ich Andys Herz brechen würde", so Anna. "Nicht, weil ich ihn verlassen oder betrügen würde, sondern weil ich wusste, dass ich sterben würde." Die beiden planen ihren großen Tag, der am 17. September stattfinden soll. Doch nur einen Tag bevor die beiden sich das Ja-Wort geben wollten, stirbt Anna.

Trotz aller Trauer über den tragischen Verlust eines so jungen Lebens wollen Annas Freunde und Familie ihrem Wunsch treu bleiben. Denn Anna war es wichtig, dass sie das Leben weiterhin zelebrieren und in ihrem Namen Geld an Organisationen spenden, die sich für die Krebsforschung einsetzen.

In einem offiziellen Statement an 'Today.com' sagt Annas Schwester, Victoria Cartwright: "Anna war eine wahrlich beeindruckende Person. Wir alle haben ehrfürchtig mitangesehen, wie offenherzig und realistisch sie mit ihrer Krankheit umgegangen ist, und haben uns gefragt, wie sie das nur macht. (...) Anna hat gelebt. Sie hat wirklich gelebt. Wir hoffen, dass ihre Geschichte weiterhin denen, die denselben Kampf durchmachen, Hoffnung, Mut und Entschlossenheit schenkt. Und wir hoffen, dass all die Arbeit, die sie geleistet hat, um Bewusstsein für Hirntumore zu schaffen und Geld für die Forschung zu sammeln, nur der Anfang ist."

Wir sind in Gedanken bei Annas Familie und ihren Freunden.

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum