Home / Buzz / Beliebt im Netz / Muss das sein? Diese 13-fache Mutter erwartet im Alter von 65 Jahren nun VIERLINGE

Buzz

Muss das sein? Diese 13-fache Mutter erwartet im Alter von 65 Jahren nun VIERLINGE

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 13. April 2015

Annegret Raunigk hat bereits 13 Kinder auf die Welt gebracht. Nun erwartet sie im stolzen Alter von 65 Jahren noch Vierlinge.

Es ist ein gewöhnungsbedürftiger Anblick: Annegret Raunigk sieht aus wie eine Großmutter, doch vor ihr prangt ein dicker Schwangerschaftsbauch. Die 65-jährige Grundschullehrerin macht momentan mit ihrer Schwangerschaft weltweit Schlagzeilen. Denn dank künstlicher Befruchtung erwartet sie Vierlinge - und das, obwohl sie bereits 13 Kinder und 7 Enkelkinder hat!

​Raunigk aus Berlin entschied sich für eine weitere Befruchtung, als ihre jüngste Tochter Leila (9) sie um ein kleines Geschwisterchen bat. In den vergangenen anderthalb Jahren ließ sich Raunigk im Ausland mehrmals durch eine Eizellen- und Samenspende künstlich befruchten. Dann endlich schlug eine Behandlung an - aber wie! "Als der Arzt mir sagte, dass es vier Babys werden, war ich zunächst schockiert", berichtet die Vielfach-Mutter. Doch die siebenfache Oma sagt, sie fühle sich fit genug und habe deshalb keine Bedenken.

Bereits vor knapp einem Jahrzehnt sorgte Annegret Raunigk für Gesprächsstoff, als sie im Alter von 55 Jahren ihr 13. Kind, Leila, auf die Welt brachte. Dass sie nun in solch hohem Alter Vierlinge erwartet, ist für viele ein Schock. Doch eigenen Angaben zufolge verläuft die Schwangerschaft bisher ohne größere Komplikationen und im Sommer sollen die Babys Nummer 14, 15, 16 und 17 dann auf die Welt kommen.

Der Fernsehsender RTL strahlt am 13. April ein exklusives Interview mit Raunigk aus, in dem die Mutter ausführlich über ihre Beweggründe sprechen wird. Wie ist eure Meinung zu der Schwangerschaft, über die momentan alle sprechen? Ist es unverantwortlich und egoistisch von der 65-Jährigen oder denken wir heute noch zu konservativ über Spätgebärende?

von Maike Schwinum