Home / Buzz / Beliebt im Netz / Fast 3 Jahre nach der Adoption dürfen sie ihre Kinder ENDLICH in die Arme schließen

© facebook.com/ Jennifer Murrow Grover
Buzz

Fast 3 Jahre nach der Adoption dürfen sie ihre Kinder ENDLICH in die Arme schließen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 15. März 2016

"Die Adoption war jedes Hindernis wert" - und das Video ist der absolute Beweis.

Als sich Jennifer Murrow Grover und ihr Mann James 2012 für die Adoption zweier Brüder aus der Demokratischen Republik Kongo (DRK) entschieden, war ihnen nicht klar, wie lange der Prozess dauern würde. Doch vor zwei Wochen, am 1. März 2016, also drei Jahre nach ihrem ersten Adoptionsantrag, war es endlich so weit und Jennifer und James durften ihre Söhne Bronson und Joseph in die Arme schließen. Ein Moment, den alle Beteiligten lange herbei gesehnt haben, wie das berührende Video beweist.

Man könnte fast meinen, sie alle kennen sich schon seit einer Ewigkeit, so herzlich verläuft die Begegnung. Dabei liegt hinter den Vieren eine Odyssee an Anträgen, Bescheinigungen und Warterei. "Als ich Bronsons Bild gesehen habe, wusste ich sofort, dass er zu uns gehört", erzählt Jennifer in einem Interview. Am darauffolgenden Tag sah sie mehr Bilder des damals 7-Jährigen und auch Bilder seines älteren Bruders Joseph, damals 14 Jahre alt. Die Adoption stand für Jennifer und James fest.

Doch obwohl die beiden Jungen schon gut zweieinhalb Jahre rechtlich ihre Kinder waren, war ihre Ausreise aus der Demokratischen Republik Kongo nicht leicht. Denn während Jennifer und James auf die Visa der amerikanischen Behörden warteten, verhängte die Demokratische Republik Kongo eine Ausreisesperre für adoptierte Kinder

"Eine Sache, die alle Adoptionen gemeinsam haben​, aber die besonders bei internationalen Adoptionen zutrifft, ist, dass du das Unerwartete erwarten musst. Wir hatten bisher noch keine Adoption, bei der nicht etwas Unerwartetes passiert ist", so Jennifer.

Tatsächlich hatte das Ehepaar nach drei leiblichen Kindern das Verlangen, ein weiteres zu adoptieren. Damals wünschte sich Jennifer unbedingt ein kleines Mädchen. Und noch zwei weitere Adoptionen später entschieden sie sich für die Adoption von Branson und Jospeh.

​Und auch wenn manch einer bei all den Hindernissen, die dem Paar bei der Adoption der beiden Brüder in den Weg gelegt wurden, ans Aufgeben gedacht hätte, Jennifer und ihr Ehemann sind hartnäckig geblieben und haben Ausdauer bewiesen. Und es gibt wohl keinen besseren Beweis als dieses Video, dass sich all das wirklich gelohnt hat.

Auch auf gofeminin: Die schönsten Babynamen aus aller Welt

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Anne Walkowiak