Home / Buzz / Beliebt im Netz / Sie hält um die Hand ihrer Freundin an - doch niemand bemerkt, was im Hintergrund geschieht!

Buzz

Sie hält um die Hand ihrer Freundin an - doch niemand bemerkt, was im Hintergrund geschieht!

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 20. Dezember 2016

Ungefähr so reagieren wir doch insgeheim alle, wenn wir einen wunderschönen Heiratsantrag miterleben.

Als Jessica Rodriguez ihre Partnerin Chelsea Miller in ein Museum in Chicago ausführte, hatte sie mehr im Sinn, als sich nur hübsche Kunstwerke anzuschauen. Sie wollte um Chelseas Hand anhalten. Doch tatsächlich ist es nun nicht der wunderschöne Antrag in Mitten von Marmorstatuen über den die ganze Welt spricht, sondern eine ältere Dame, die Augenzeuge des magischen Momentes wurde, stielt den beiden die Show.

Denn nur kurze Zeit nach der Verlobung veröffentlichte Jessicas Bruder Carlos ein Foto des Antrags auf Twitter und schrieb dazu: "Heute hat meine Schwester ihrer Freundin einen Antrag gemacht. Schaut euch die Reaktion der älteren Frau an!"

Schaut euch diese niedliche Dame im Hintergrund an!

Ihre Reaktion spricht Bände! Ganz offensichtlich wollte sie sich nur kurz auf der Sitzmöglichkeit im Museum ausruhen und wurde dann Zeugin eines ganz besonderen Augenblickes. Die frischverlobte Jessica erklärt, sie sei so aufgeregt gewesen, dass sie die Menschen um sich herum zunächst gar nicht wahrgenommen hätte.

"Wir haben gar nicht bemerkt, dass sie da war. Wir waren so nervös", erzählt Jessica im Gespräch mit 'News.com.au.' "Hinterher sahen wir uns die Fotos an, die mein Freund Ed Sanchez geschossen hatte, und entdeckten diesen Schatz, der ihre herzerwärmende Reaktion zeigte. Das machte das Foto um so mehr besonders!"

Und der Rest der Welt scheint den beiden Turteltauben zuzustimmen. Bis heute hat der Post wohl über 300.000 'Gefällt mir'-Angaben und wurde über 100.000 Mal geteilt. "So viel Aufmerksamkeit ist wirklich überraschend und nichts, mit dem wir gerechnet haben", so Jessica. "Ich glaube wir machen Fortschritte in der Welt und werden toleranter. Das wissen wir definitiv zu schätzen."

Irgendwie ist die Freude dieser älteren Dame tatsächlich symbolisch für die Fortschritte, die unsere Gesellschaft in Sachen Gleichberechtigung gemacht hat und auch immer noch macht. Immerhin haben gleichgeschlechtliche Paare im Bundesstaat Illinois, in welchem das Paar lebt, erst seit knapp zwei Jahren das Recht zu heiraten.

"Das Recht zu haben, heiraten zu können, ist so wichtig und ein Schritt in die richtige Richtung, um zu zeigen, dass wir in diesem Land Fortschritte machen und Homosexuelle nicht als Menschen zweiter Klasse ansehen", erklärt Jessica, die aktuell Jura studiert. "Wir wollen auch eine Familie gründen und wünschen uns, dass unsere Kinder sich genau so fühlen wie alle anderen Kinder."

Wir wünschen Jessica und Chelsea für ihre gemeinsame Zukunft jedenfalls alles nur erdenklich Gute!

Finde dein Traumkleid!

Auch auf gofeminin: Brautkleider 2016 zum Verlieben: Finde deine Traumrobe!

Einfach märchenhaft: Die neuen Brautkleider 2016 © Soeur Coeur
von Maike Schwinum