Home / Buzz / Beliebt im Netz / Unglaublich tragisch: Diese Braut muss ihren Bräutigam ausgerechnet an ihrem geplanten Hochzeitstag beerdigen

© facebook.com/jenn.carter2
Buzz

Unglaublich tragisch: Diese Braut muss ihren Bräutigam ausgerechnet an ihrem geplanten Hochzeitstag beerdigen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 24. August 2015

Solomon und Jenn hatten eine wunderschöne Sommerhochzeit geplant. Bis zu dem Tag, an dem man bei Solomon Leberkrebs diagnostizierte.

Am 22. August diesen Jahres wollte Solomon Chau seine Freundin Jenn Carter heiraten. Das Paar war bereits mitten in der Hochzeitsplanung, als Solomon erfuhr, dass er Leberkrebs hatte. Ausgerechnet an ihrem geplanten Hochzeitstag musste Jenn ihren Ehemann dann beerdigen.

Als Ärzte dem jungen Kanadier Solomon im Dezember des letzten Jahres sagen, dass er an Leberkrebs erkrankt sei, ist der er geschockt, aber hoffnungsvoll. In einer Operation wird der Tumor entfernt und Ärzte versprechen dem 26-Jährigen, dass es ihm in ein paar Monaten schon viel besser gehen wird und er wieder vollkommen gesund werden wird.

Das Paar plant seine Hochzeit weiter, hofft auf das Beste. Doch im März wird Solomon mit starken Schmerzen im Unterleib in ein Krankenhaus gebracht - der Krebs hat gestreut und Chau nur noch wenige Monate zu leben.​ Seine geplante Traumhochzeit wird nicht stattfinden können.

Als die Familien des Paares davon erfahren, wollen sie helfen, so gut sie können. Sie wollen dem Paar ihre Traumhochzeit ermöglichen und sammeln deshalb mit Hilfe einer Fundraising-Seite Spenden. Innerhalb kürzester Zeit kommen mehrere tausend Dollar zusammen und ermöglichen dem jungen kanadischen Paar, sich am 11. April das Ja-Wort zu geben.

Loading...

In einer traumhaften Feier schieben Solomon und Jenn für einen Tag ihre Sorgen und Ängste beiseite und genießen den Augenblick.

© facebook.com/jenn.carter2

​Nur wenige Monate später muss Jenn dann aber ihren Sol gehen lassen. In einer rührenden Botschaft auf Facebook nimmt die junge Frau Abschied von ihrem Mann:

Sol, du wirst nie wissen, welch großen Einfluss du auf mich hattest. Mit all dem, was wir in den letzten Monaten zusammen durchmachen mussten, hast du mir beigebracht, niemals einen Tag zu verschwenden. Ich stehe für immer in deiner Schuld dafür, dass du mir gezeigt hast, was Liebe wirklich bedeutet. Und wir haben mit unseren 26 Jahren mehr darüber gelernt, als manch einer in seinem ganzen Leben. Du und ich hätten die nächsten 60 Jahre zusammen verbringen sollen, dennoch bin ich Gott dankbar für die letzten 8 unglaublichen Jahre. Du vereinst all das, was ich mir in einem Ehemann hätte wünschen können. Mein Herz ist auf immer dein. Gib Julie eine Umarmung für uns. Ich sehe dich auf der anderen Seite, Babe.

Solomon Chau wird am 22. August im Kreise seiner Liebsten beigesetzt. Genau an dem Tag, der eigentlich der schönste seines Lebens hätte sein sollen - sein Hochzeitstag.

Wir wünschen der Familie und seiner noch so jungen Ehefrau alles erdenklich Gute. Auf das die Zeit alle Wunden heilen mag.​

von Anne Walkowiak