Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Ich trage Größe 38" - So wehrt sich Schauspielerin Amy Schumer gegen den Titel "Plus-Size"

© Getty Images
Buzz

"Ich trage Größe 38" - So wehrt sich Schauspielerin Amy Schumer gegen den Titel "Plus-Size"

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. April 2016

"Das fühlt sich für mich nicht richtig an. Dass junge Mädchen meinen Körper sehen und denken, das sei Plus-Size."

Schauspielerin und Komikerin Amy Schumer ist eine starke Persönlichkeit, die vor allem dafür bekannt ist, dass sie auch mal über sich selbst lachen kann und zu ihren Makeln steht. In diesem Jahr war sie eine der 12 inspirierenden Frauen, die für den Pirelli-Kalender die Hüllen fallen ließen. Doch so wichtig der 34-Jährigen die Bodypositive-Bewegung auch ist, so möchte sie sichergehen, dass diese nicht die falsche Botschaft an junge Menschen vermittelt.

Deshalb wurde Schumer laut, als sie das 'Glamour'-Magazin in seine Plus-Size-Ausgabe ​aufnahm. Auf Instagram teilte sie ein Foto vom Cover des Magazins, auf dem ihr Name neben dem der Plus-Size-Schönheiten Ashley Graham und Melissa McCarthy aufgezählt wird.

​Ich denke nicht, dass es schlimm ist, Plus-Size zu sein. Das sind wunderschöne, gesunde Frauen. Plus-Size beginnt in Amerika bei Größe 44. Ich trage Größe 36 bis 38. Glamour hat mich in der Plus-Size-Ausgabe gezeigt, ohne um Erlaubnis zu fragen oder es mich wissen zu lassen, und das fühlt sich für mich nicht richtig an. Dass junge Mädchen meinen Körper sehen und denken, das sei Plus-Size. Was meint ihr?

Die Schauspielerin will betonen, dass sie sich nicht gegen kurvige Frauen richtet - ganz im Gegenteil. Aber sie sieht es als falsch an, dass das Magazin eine durchschnittliche Figur als Ausnahme darstellt und somit das sehr schlanke Schönheitsideal als "Norm" abstempelt. Diese Denkweise, so fürchtet Schumer, könnte für junge Mädchen schädlich sein. Es ist deutlich, dass ihr dieses Problem am Herzen liegt.

Später wandte sich Schumer erneut an ihre Instagram-Follower, um sich für deren Unterstützung zu bedanken. Dazu postete sie ein Video von sich am Strand und sagte abschließend: "Dieses Schubladendenken ist unnötig und ohnehin nur Frauen vorbehalten."

Was meint ihr? Hat Schumer recht mit ihrer Beschwerde oder hat sie einfach nur überreagiert?

Auch bei gofeminin: Models, die nicht der Norm entsprechen

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Maike Schwinum