Home / Buzz / Beliebt im Netz / 12 Anzeichen, die eindeutig belegen, dass du ein Papakind bist

© iStock
Buzz

12 Anzeichen, die eindeutig belegen, dass du ein Papakind bist

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 23. Juni 2015

Papa ist einfach der Beste. Egal wie alt du bist oder wirst, er bleibt immer dein ganz persönlicher Superheld. Wir verraten dir, welche Anzeichen dich als Papakind enttarnen.

Die Welt ist unterteilt in Mama- und Papakinder. Na gut, sicherlich gibt es auch Ausnahmen, aber die meisten von uns können sich in eine der beiden Kategorien einordnen. Und das heißt keineswegs, dass man ein Elternteil mehr liebt als das andere - es bedeutet lediglich, dass man zu einen von ihnen eine ganz besondere Verbindung hat. Besonders bei vielen Mädchen oder Frauen ist das der Papa.

Er ist dein Superheld, MacGyver und Einstein in einem und ohne ihn wüsstest du in vielen Lebenssituationen einfach nicht mehr weiter. Vielleicht liegt es daran, dass du ihm so ähnlich bist, oder vielleicht hat er einfach dein Leben auf ganz besondere Weise geprägt. So oder so bist du auch heute noch ganz eindeutig ein Papakind. 12 der Anzeichen, die das belegen, haben wir einmal gesammelt. Was trifft auf dich zu?

1. Du lachst sogar über seine schlechten Witze

Wenn alle anderen Familienmitglieder die Augen verdrehen, kringelst du dich vor Lachen. Das könnte daran liegen, dass ihr denselben Humor habt - oder dass du seine lahmen Witze einfach liebenswert findest.

2. Papa kann, weiß und repariert ALLES

Es gibt keine verzweifelte Situation, die Papa nicht wieder richten kann. Ob eine auslaufende Waschmaschine, eine schwere Matheaufgabe oder deine Steuererklärung - er wird alles richten. Darauf kannst du dich verlassen!

3. Er hat tausend Spitznamen für dich

Na gut, wenn er dich ruft, hat er die Angewohnheit erst alle Namen deiner Geschwister, Tanten und Haustiere durchzugehen, ehe er auf deinen kommt. Doch dafür hat er Unmengen liebevolle Spitznamen für dich, bei deren Nennung dir immer gleich ganz warm ums Herz wird.

4. Du willst, dass er stolz auf dich ist

Es gibt für dich kein schöneres Gefühl auf der Welt, als die strahlenden Augen deines Papas zu sehen, wenn er dir erklärt, wie stolz er auf dich ist. Ob für eine Kleinigkeit, die du gut bewältigt hast, oder eine ganz große Aufgabe, die du meistern konntest - alle Mühe zahlt sich am Ende aus, wenn dein Vater stolz auf dich ist.

5. Egal wie alt du bist, du bleibst immer sein kleines Mädchen

Dein Papa kann es noch nicht so ganz wahrhaben, dass du erwachsen geworden bist. Doch das stört dich meistens überhaupt gar nicht. Dir gefällt es, auch im Erwachsenenalter noch seine kleine Prinzessin zu sein.

6. Leute sagen dir oft, dass du ihm ähnelst...

...und es stört dich kein bisschen! Wenn Menschen ein Bild von deinem Vater sehen, kommt oftmals der Spruch: "Wow, ihr seht euch ja total ähnlich!" Und während die meisten Töchter hier vielleicht das Gesicht verziehen würden, kannst du nur lächeln.

7. Seine Meinung ist dir in allen Entscheidungen wichtig

Ob es um die Anschaffung eines neuen Autos geht, oder sogar darum, ob dein aktueller Freund der Mann deines Lebens ist - bevor du eine große Entscheidung triffst, möchtest du unbedingt erfahren, was dein alter Herr darüber denkt.

8. Die Zeit mit ihm ist für dich wertvoll

Vielleicht muss dein Papa viel arbeiten oder ihr wohnt nicht nah beieinander und du kannst ihn nicht so oft sehen, wie es dir lieb wäre. Umso wertvoller ist die Zeit, die du dann mit ihm verbringen kannst. Auch wenn ihr nur zusammen Fernsehen schaut oder einkaufen geht - nichts geht über Papa-Time!

9. Du liebst ihn, egal wie peinlich er sich benimmt

Keiner tanzt so peinlich wie Papa - keiner. Schlimmer wird's nur, wenn er dann auch noch singt oder gar vor deinen Freundinnen bescheuerte Sprüche reißt. Ja, er kann ganz schön peinlich sein, aber trotzdem liebst du ihn über alles.

10. Er kann fast nie "Nein" zu dir sagen

Die Verbindung, die ihr beiden habt, beruht auf Gegenseitigkeit. Umso schwieriger ist es für ihn, dir etwas abzuschlagen. Schon als Kind war das so: Wenn Mama "Nein" sagt, läufst du einfach zu Papa und gibst ihm eine Portion Kulleraugen. Die haben schließlich noch nie ihre Wirkung verfehlt.

11. Du nimmt ihn in Schutz

Egal wer es ist - wenn jemand ein schlechtes Wort über deinen Papa verliert, siehst du Rot. Du bist die Einzige, die wegen ihm mal die Augen verdrehen darf, aber wenn andere auch nur ansatzweise versuchen, deinen Papa schlecht aussehen zu lassen, sagst du ihnen klipp und klar deine Meinung.

12. Wenn ihr euch mal streitet, hast du noch ewig ein schlechtes Gewissen

Mit den Eltern kriegt man sich immer mal wieder in die Haare, nicht nur im Teenager-Alter, sondern auch noch, wenn man erwachsen ist. Doch wenn du bei einer Uneinigkeit mit deinem Papa mal ein paar böse Worte verlierst, dann tut dir das noch ewig leid.

Auch auf gofeminin: Mama, du bist die Beste! Die schönsten Tattoo-Ideen für Mütter und Töchter

Zeig deine Liebe mit einem Tattoo! © iStock
von Maike Schwinum