Home / Buzz / Beliebt im Netz / Dieses Baby wurde mit dem Herzen außerhalb seines Körpers geboren

© iStock
Buzz

Dieses Baby wurde mit dem Herzen außerhalb seines Körpers geboren

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 15. Dezember 2017
A-
A+

Die Ärzte rieten den Eltern sogar zu einer Abtreibung - doch dann kam alles anders...

Naomi und Dean Wilkins freuten sich auf die Geburt ihres dritten Kindes, einer kleinen Tochter. Doch bereits in der neunten Schwangerschaftswoche erhalten sie bei einer Ultraschalluntersuchung eine Schocknachricht: Das Herz und ein Teil des Bauches ihres Babys wuchs an der Außenseite ihres Brustkorbs. Diese seltene Fehlbildung nennt man Ectopia Cords und die Überlebenschancen von betroffenen Neugeborenen liegt bei weniger als 10 Prozent.

Ärzte raten den Eltern zu einer Abtreibung

Die Ärzte erklärten den Eltern, dass bisher noch kein Baby in Großbritannien diese Fehlbildung überlebt hatte. Sie rieten sogar zu einer Abtreibung. Für Naomi und Dean brach eine Welt zusammen. "Wir suchten nach Hoffnung, doch alle Quellen, die wir heranzogen, entmutigten uns noch mehr", so die Mutter im Gespräch mit der 'Guardian'. "Wir bekamen sogar schon Kontaktdaten für psychologische Betreuung nach der Abtreibung."

Doch trotz völliger Hoffnungslosigkeit verweigerten die Eltern aus dem britischen Glenfield eine Abtreibung. Sie hofften entgegen aller Zahlen, Fakten und Meinungen auf ein Wunder. "Wenn wir unser Baby verlieren sollten, dann auf natürlichem Weg", erklärt Naomi.

Seht hier Vanellopes ganze Geschichte im Video:

Loading...

Ihre Tochter, die sie Vanellope Hope nannten, kam am 22. November und somit etwas früher als geplant per Kaiserschnitt zur Welt. Die ersten 10 Minuten nach der Geburt des Babys sind bei dieser Art von Fehlbildung ausschlaggebend, so die Ärzte. Denn dann kommt es darauf an, ob das Herz bei der ersten Berührung mit Sauerstoff intakt bleibt oder nicht.

Minuten vergehen und die Hoffnung wächst

Die Anspannung und Angst bei allen Beteiligten war riesig. Als Vanellope auf die Welt kam, wickelten sie die Ärzte sofort in eine sterile Plastiktasche, die das freiliegende Herz vor Bakterien schützen sollte. Noch immer war unklar, ob sie überleben würde. Nach 20 Minuten des Hoffens und Bangens war das Mädchen noch immer am Leben und schrie sogar. Die Kleine war eine echte Kämpfernatur!

Nun musste das Herz des Mädchens aber zurück in ihren Brustkorb - und das war eine außerordentliche Herausforderung. Es brauchte 50 Ärzte, drei Operationen und mehrere Wochen auf der Intensivstation ehe Vanellopes Herz wieder in ihrer Brust schlug.

Die Operationen waren ein voller Erfolg und das Mädchen überlebte. Und ihre Eltern wissen heute: Das Wunder, auf das sie so sehr gehofft hatten, war wirklich eingetreten.

Auch auf gofeminin: Die besten Dalai Lama Zitate

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Maike Schwinum