Home / Buzz / Beliebt im Netz / Krankes Schönheitsideal: Die unglaubliche Wahrheit hinter dem Magerbild dieser Bloggerinnen

Buzz

Krankes Schönheitsideal: Die unglaubliche Wahrheit hinter dem Magerbild dieser Bloggerinnen

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 25. Januar 2017

Zwei Bloggerinnen wurden mit Photoshop unfreiwillig zu Gesellschaftskritikern.

Unfassbar dürre Beinchen, schmale Taillen, wallende Mähnen und das alles vor der Berliner Skyline - auf den ersten Blick sehen wir hier ein Instagram-Bild wie aus dem Bilderbuch. Und auch wenn sich unsereins erst einmal über die furchtbar dünnen Mädels aufregt, so nahm die Instagram-Gemeinde den Schnappschuss mit Begeisterung auf.

Haters will say it's photoshopped. ?

Ein von Jana Wind (@bekleidet) gepostetes Foto am 18. Jan 2017 um 7:35 Uhr

Was allerdings niemand ahnte: Die Bloggerin Jana Wind und ihre Freundin Alix Müller, die auf dem Foto zu sehen sind, beabsichtigten eigentlich etwas ganz anderes. Denn so dürr sehen die beiden jungen Frauen im wahren Leben nicht aus. Sie nutzten Photoshop, um ihr Bild bis zur Unkenntlichkeit zu bearbeiten, und das ganze sollte eigentlich nur ein Witz sein.

"Haters werden sagen, es sei Photoshop", schrieben Jana und Alix zu dem Bild und erwarteten, dass ihre Fans es mit Humor nehmen würden. Aber weit gefehlt: Auf Instagram überschlugen sich die Nutzer geradezu vor Herzaugen-Emojis und begeisterten Daumen-Hoch. Kaum einer realisierte, dass diese Aufnahme nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.

Drei Tage später folgte dann ein unbearbeitetes Bild aus dem Foto-Shooting, was Alix und Jana so zeigte, wie sie wirklich aussehen - bis auf einen Filter ganz unbearbeitet. Dazu klärten die beiden Bloggerinnen ihre Fans über das unfreiwillige Experiment auf und teilen ihre Gedanken zum Thema "Photoshop" mit.

"Ich dachte, wir hätten einen ganz lustigen Witz gemacht, in Wirklichkeit haben wir nur etwas sehr Trauriges aufgedeckt: Dass unsere Gesellschaft ein absolut abgefucktes Schönheitsbild hat", schreibt Jana in dem Blog-Post zu ihrem Erlebnis. "Das, was dort auf dem Bild zu sehen ist, ist anatomisch nicht möglich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit solch dünnen Beinen ohne Kniegelenke nicht in der Lage wäre, einen Schritt zu machen."

Was also bloß ein harmloser Scherz sein sollte, deckte plötzlich auf, wie falsch und unrealistisch das Schönheitsideal ist, was in den Köpfen vieler junger Instagram-Nutzerinnen herumschwirrt. Bleibt zu hoffen, dass die, die mit lauter Herzchen kommentiert haben, die wichtige Botschaft verstehen.

Viel schöner: Models, die nicht der Norm entsprechen

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Maike Schwinum