Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ungewöhnliche Freundschaft: Dieses schwerkranke Mädchen & ein Bodybuilder sind unzertrennlich

Buzz

Ungewöhnliche Freundschaft: Dieses schwerkranke Mädchen & ein Bodybuilder sind unzertrennlich

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 8. April 2016

"Die Leute denken, dass ich stark bin, aber sie ist viel stärker."

David Douglas weiß ganz genau, was es heißt, stark zu sein. Er ist 1,82 Meter groß, wiegt 150 Kilogramm und ist professioneller Powerlifter mit dem Spitznamen 'The Beast'. Er stemmt ganz ohne Probleme bis zu 300 Kilogramm schwere Gewichte - doch tatsächlich ist es ein 12-jähriges Mädchen, das ihm zeigt, was es wirklich bedeutet, stark zu sein.

Die 12-jährige ​Lindsay Ratcliffe leidet unter der extrem seltenen Erbkrankheit Progerie. Dies führt dazu, dass ihr Körper 8 bis 10 Mal so schnell altert wie der eines gesunden Menschen und es bedeutet, dass Lindsays Lebenserwartung bei gerade einmal 13 Jahren liegt. Bei einem Powerlifting-Event, bei dem Spenden für Kinder mit seltenen Krankheiten gesammelt werden, lernen sich David und Lindsay vor drei Jahren kennen. Seitdem sind sie beste Freunde - und geben ein echt ungewöhnliches Paar ab.

© Facebook / David Douglas

"Lindsay war vom ersten Tag an meine kleine Schwester", erklärt David im Gespräch mit 'A Plus'. "Es gibt keine Worte, die beschreiben könnten, was ich für sie empfinde. Sie hat mir aus Tiefpunkten geholfen, einfach dadurch, dass ich an sie gedacht habe. Das ist ein unbezahlbares Geschenk."

​Das Mädchen bringt die sanften Seiten des ehemaligen Marinesoldaten hervor. Denn sie zeigt ihm, wie wahre Stärke aussieht. "Die Leute denken, dass ich stark bin, aber sie ist viel stärker", so David. "Man ahnt überhaupt nicht, dass sie um ihr Leben kämpft. Denn sie ist immer fröhlich und lächelt."

Falls ihr Lindsay und ihrer Familie helfen möchtet, könnt ihr hier spenden.

Auch bei gofeminin: Schöne Weisheiten fürs Leben

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum