Home / Buzz / Beliebt im Netz / Weil sie anders aussieht, wird sie jahrelang gehänselt - doch heute trotzt sie allen fiesen Kommentaren

Buzz

Weil sie anders aussieht, wird sie jahrelang gehänselt - doch heute trotzt sie allen fiesen Kommentaren

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 20. August 2015
A-
A+

Die 19-jährige Ciera kam mit einer seltenen Fehlbildung auf die Welt, für die sie jahrelang gehänselt wurde. Doch heute liebt sie ihren Körper, so wie er ist.

Es ist wohl für niemanden wirklich einfach, den eigenen Körper zu akzeptieren und zu lieben. Doch für die 19-jährige Ciera Swaringen ist es besonders schwer. Denn der Teenager aus dem US-Bundesstaat North Carolina kam mit einer seltenen Fehlbildung der Haut, der "konnatalen Nävuszellnävus", auf die Welt. Dadurch ist mehr als die Hälfte ihres Körpers mit großen, Leberfleck-ähnlichen Malen bedeckt. Die Krankheit ist unheilbar und es ist auch nicht möglich, die Male zu entfernen.

© Instagram / c.swaringen

Jahrelang fühlte sich Ciera in ihrer Haut gefangen und musste Spott und Pein von ihren Mitschülern und Mitmenschen ertragen. "Teenager Jungs sind immer die ersten, die einen fiesen Kommentar ablassen", erzählt die junge Frau im Gespräch mit der 'Daily Mail'. "Sie sagen Dinge wie: 'Du siehst dreckig aus, wasch dich doch mal!'" Doch so sehr diese Sprüche Ciera auch verletzten, sie lernte, sich und ihren Körper zu akzeptieren.

Sie wollte nicht ihr gesamtes Leben lang unglücklich sein, also lernte sie, das zu lieben, was sie besonders macht. "Ich schätze mich glücklich in einer kleinen Stadt großgeworden zu sein, denn die meisten Menschen hier kennen mich und wissen von meinen Malen", so Ciera. "Deswegen fühle ich mich ziemlich normal." Auch ihre Eltern haben ihr geholfen, mit der Fehlbildung klarzukommen. Sie nennen ihre Male "Engels Küsse".

© Instagram / c.swaringen

Außerdem fand Ciera über eine Online-Community für Menschen mit konnatalem Nävuszellnävus Gleichgesinnte. Nur etwa einer von 50.000 Menschen kommt jährlich mit der seltenen Fehlbildung auf die Welt. Bei allem Optimismus muss die 19-Jährige aber auch vorsichtig sein. Sie lebt mit einem deutlich höheren Risiko, Hautkrebs zu bekommen.

​Doch der Teenager ist dennoch glücklich. Ciera genießt ihr Leben in vollen Zügen. Sie selbst sagt: "Ich bin so stolz darauf, anders zu sein."

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen