Home / Buzz / Beliebt im Netz / Als Baby verlor er ein Auge - heute hat er den Mut gefunden zu zeigen, was ihn so besonders macht

© facebook.com/ instagram.com
Buzz

Als Baby verlor er ein Auge - heute hat er den Mut gefunden zu zeigen, was ihn so besonders macht

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 17. September 2015

Jayden verlor im Alter von einem Jahr ein Auge. Nie wollte er das Haus ohne seine Prothese verlassen - bis ein ganz besonderes Vorbild in sein Leben trat.

Jayden Vaden ist gerade ein Jahr alt, als Ärzte einen bösartigen Tumor in seinem Auge entdecken. Das mit einem Retinoblastom befallene Auge wird nur zwei Wochen nach Jaydens erstem Geburtstag entfernt. Von diesem Moment an trägt Jayden eine Augenprothese und legt größten Wert darauf, nie ohne sein künstliches Auge gesehen zu werden. Bis er in einem Musiker, dem Ähnliches widerfahren ist, ein Vorbild findet.

In einem rührenden Post spricht Jaydens Mutter Brenda nun ihre tiefe Dankbarkeit für einen Mann aus, den sie eigentlich gar nicht kennt und wir sind ganz gerührt davon.​

(Warnung: langer, sentimentaler Post) Heute bin ich einem jungen Mann namens Willie Maxwell - auch bekannt als 'Fetty Wap' - für immer dankbar. Obwohl seine Musik ziemlich eingängig ist (ich bin nicht immer mit den Texten einverstanden, aber hey, ich darf mir da kein Urteil erlauben), bin ich nicht unbedingt sein Fan (auch wenn "Trap Queen" mein absolutes Lieblingslied ist) - DOCH heute bin ich sein größter Fan.
​Viele gute Freunde und natürlich unsere Familie wissen, dass bei Jayden ein Retinoblastom gefunden wurde, als er gerade ein Jahr alt war. Als Folge dessen wurde ihm das Auge nur zwei Wochen nach seinem ersten Geburtstag entfernt. Seitdem trägt er eine Augenprothese. Er hatte immer panische Angst davor, diese heraus zu nehmen und wurde nie ohne sie gesehen... und dann kam da Fetty Wap. Genau wie Jayden hat auch er ein Auge in sehr jungen Jahren verloren und irgendwann beschlossen, dass er seine Augenprothese nicht mehr tragen möchte, also hat er sie abgelegt. Jayden - das sollte hier gesagt werden - ist ein Fetty Wap Fan, ein echter Fan, nicht so wie ich. Jedenfalls heute, nach wochenlangem Fragen, wagt sich Jayden ohne seine Prothese in die Welt. Und während es mir das Herz bricht, weil die Welt einfach grausam sein kann, bin ich auch so stolz auf ihn.
Dieser junge Rapper hat Jayden unwissentlich etwas gegeben, das wir ihm nicht geben konnten - das Selbstvertrauen, anders zu sein - und dafür bin ich ihm dankbar. Danke an Fetty Wap, dafür, dass er der Welt gesagt hat "F*** dich, Welt, das bin ich" und dafür, dass er dabei geholfen hat, aus unserem kleinen Jungen einen noch außergewöhnlicheren Jungen zu machen, als er sowieso schon ist. Und wir werden sein Album kaufen, als kleinen Dank an ihn, dass er Jaydens Leben für immer verändert hat.

Es ist manchmal einfach faszinierend, welch kleine Gesten andere Menschen stärker machen können. Selbstvertrauen und den Glauben an sich selbst kann man nicht erlernen. Aber man kann sehen und erleben, dass andere Menschen mit einem ähnlichen Schicksal ihr Leben ziemlich gut meistern. Und das kann einem Energie und Mut geben. So wie Jayden, der sein neues Selbstbewusstsein mit Hilfe eines Rappers gefunden hat, der trotz fehlendem Auge offen in die Welt geht und seine Ziele verfolgt.

​ Perfekt war gestern: Models, die nicht der Norm entsprechen

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Anne Walkowiak