Home / Buzz / Beliebt im Netz / Dieser "magische Hase" war 20 Jahre lang verschwunden und taucht pünktlich zu Ostern wieder auf

© Facebook / CNN
Buzz

Dieser "magische Hase" war 20 Jahre lang verschwunden und taucht pünktlich zu Ostern wieder auf

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 26. März 2015
95 mal geteilt
A-
A+

Dieses Tierchen mit Flausch-Fell und Knopfaugen sieht aus wie ein Teddybär - ist aber eng mit den Hasen verwandt.

Dürfen wir vorstellen? Ili Pika - eine der seltensten und gleichzeitig niedlichsten Tierarten der Welt. Dieses kleine Vieh sieht mit seinen dunklen Knopfaugen, spitzen Öhrchen und flauschigem Fell aus wie ein echter Teddybär. Unglaublich niedlich, aber leider auch sehr gefährdet. Ili Pikas sind nämlich vom Aussterben bedroht. In ihrem Heimatland China soll es nur noch knapp 1.000 der süßen Tierchen geben, wie 'CNN' berichtet.

Noch unglaublicher ist aber dieses Foto eines Ili Pika​. Denn es hält den Moment fest, in dem ein Tier dieser Art zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder gesichtet wurde. 1983 wurden sie vom chinesischen Naturschützer Li Weidong entdeckt. "Ich habe diese Spezies entdeckt und ich musste zusehen, wie sie immer mehr vom Aussterben bedroht wurden", so Weidong. "Sollten diese Tiere aussterben, werde ich mich sehr schuldig fühlen."

​Seit der Entdeckung vor über 20 Jahren ist der Bestand der Ili Pikas um fast 70 Prozent geschrumpft. Es ist zu vermuten, dass ihr Aussterben mit der globalen Erwärmung zusammenhängt. Weil sie so selten vorkommen, ist Wissenschaftlern nur wenig über die Tiere bekannt. Klar ist, dass sie eng mit Hasen verwandt sind. Deshalb nennen Li Weidong und seine ehrenamtlichen Helfer den Ili Pika auch 'magic rabbit' (auf Deutsch: "Magischer Hase.")

Wir sind ein wenig in dieses niedliche Tierchen verliebt. Umso trauriger ist es, dass es diese Tierart schon in wenigen Jahren vielleicht nicht mehr geben wird.

von Maike Schwinum 95 mal geteilt