Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Die dicke Frau im Badeanzug": So reagiert diese Mutter auf fiese Kommentare am Strand

© Facebook / Nicole Jankowski
Buzz

"Die dicke Frau im Badeanzug": So reagiert diese Mutter auf fiese Kommentare am Strand

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 18. Juli 2016

Am Strand muss sie sich einen fiesen Kommentar einer fremden Frau gefallen lassen. Doch diese Mutter reagiert genau richtig.

Es ist Sommer. Es ist warm. Wir alle wünschen uns eine willkommene Abkühlung im Freibad, am Baggersee oder im salzigen Meer. Und so einen sommerlichen Ausflug kann auch eigentlich nichts kaputt machen, oder? Doch - nämlich ungefragte Kommentare von fremden Menschen. Das musste die amerikanische Bloggerin Nicole Jankowski am eigenen Leib erfahren, als sie eigentlich nur einen ungestörten Strandtag genießen wollte.

Auf ihrem Blog berichtet die Vierfach-Mama über ihr Erlebnis am Strand:

Während ich vorbeiging, flüsterte eine Frau am Strand: "Ich mag den Badeanzug von der dicken Frau da." Ich schwamm hinaus in die Wellen, um die Stimme der Fremden zu ertrinken. Dann schwamm ich wieder zurück. Ich bin die dicke Frau im grünen Badeanzug. Tatsächlich wirkt er Smaragdgrün auf meiner Porzellan-ähnlichen Haut.

"Diesen Badeanzug gibt es nur für dicke Frauen", sagte ich zu der Frau, während ich zurück an meinen Platz im Sand ging. Sie lief rot an, aber ich lächelte ihr trotzdem zu. Vielleicht wusste sie nicht, dass ich sie hören konnte. Vielleicht meinte sie es nicht böse. Ich lächelte die Fremde an.

Nicole reagiert auf den fiesen Kommentar der fremden Frau am Strand netter und ruhiger, als es wohl die meisten von uns an ihrer Stelle getan hätten. Sie ist getroffen von den Worten, doch lässt sich von ihnen nicht unterkriegen. In dem Blogeintrag schreibt die Mutter außerdem, dass sie es satt hat, dass die Menschen sie so schnell als "fett" und "ungesund" abstempeln, nur wegen ihrer Figur.

Aber kannst du durch die füllige Kurve der Hüfte einer Frau wirklich beurteilen, wie gesund sie ist? Sind meine Tage wirklich gezählt, nur weil ich Größe 42, 44 oder 46 trage? Ist das wirklich die einzige Antwort, die zählt? Die, die mich verurteilen wollen, neigen dazu, meine Gesundheit nach der Größe meines Badeanzugs einzuschätzen, anstatt nach den Werten meines Arztes. Sie glauben, dass die Gesundheit einer Frau an ihren Oberschenkeln gemessen werden kann.

Denn wenn fremde Menschen so über eine Frau urteilen, dann gibt es so vieles, was sie nicht sehen und nicht in Betracht ziehen, erklärt Nicole.

Wenn ihr mich anseht, dann seht ihr Folgendes nicht: Ich bin stark. Ich kann einem 8-jährigen Mädchen an einem Samstagnachmittag das Radfahren beibringen ​und sechs Einkaufstüten gleichzeitig aus dem Auto tragen. (...) Manchmal reiben meine Oberschenkel zusammen. Manchmal bin ich die einzige Person im Haus, die stark genug ist, um ein Glas saure Gurken zu öffnen. Einmal habe ich ein Bett zwei Stockwerke hochgetragen - ganz alleine. Diese Dinge kannst du dem kräftigen Fleisch oberhalb meiner Knie nicht ansehen.

Wir applaudieren der Vierfach-Mama Nicole für ihre ehrlichen und wahren Worte und hoffen, dass ihre wichtige Botschaft noch viele Menschen auf der ganzen Welt erreicht.

Auch auf gofeminin: So schön können Kurven sein: Das sind die heißesten Plus Size Models

Robyn Lawley © Instagram / Robyn Lawley
von Maike Schwinum