Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Frau hat einen todkranken Hund adoptiert, um seine letzten Tage unvergesslich zu machen

Buzz

Diese Frau hat einen todkranken Hund adoptiert, um seine letzten Tage unvergesslich zu machen

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. Juli 2015

Der kleine Chester ist unheilbar an Krebs erkrankt, doch diese Frau schenkte ihm trotzdem ein neues Zuhause.

Als Nicole Elliot aus dem US-Bundesstaat Georgia ihr örtliches Tierheim aufsuchte, ahnte sie noch nicht, was sie dort erwarten würde. Denn sie traf auf Chester, einen älteren Hund, der unheilbar an Krebs erkrankt war. Das Tierheim hatte einen "Hospiz gebraucht"-Hinweis zu dem kleinen Mischling ausgeschrieben. Nicole musste gar nicht lange nachdenken, sondern beschloss, den kleinen Chester zu adoptieren, um seine letzten Tage so schön und glücklich wie möglich zu gestalten.

"Ich konnte den Gedanken, dass er alleine im Tierheim sterben würde, einfach nicht ertragen", erklärt Nicole im Gespräch mit dem Nachrichtensender 'WTVM'. "Ich musste einen Moment darüber nachdenken und entscheiden, ob ich das ertragen könnte. Aber dann habe ich entschieden, dass es eine unglaubliche Aufgabe ist, derer ich mich annehmen muss."

© Instagram / Nicole Elliot

Nun versucht Nicole, ihrem Chester das Hundeleben zu ermöglichen, das er zuvor nie erleben durfte und verwöhnt ihn aufs Äußerste. "Ich weiß, dass es meine Verantwortung ist, seine letzten Tage so einmalig und unvergesslich zu machen, wie ich nur kann", so das selbstlose Frauchen. Sie hat dem Vierbeiner sogar eine Art Löffelliste erstellt, mit Dingen, die Chester vor seinem Tod unbedingt noch erleben muss. Der Senioren-Hund genießt vor allem jede Menge Leckerchen, ein weiches Bettchen und grenzenlose Liebe von seiner neuen Familie.

© Instagram / Nicole Elliot

Obwohl Chester schon einige Operationen überstanden hat, um die bösartigen Tumore zu entfernen, so ist sein Körper trotzdem übersät von ihnen. "Er hat keine großen Schmerzen, doch er ist nur langsam unterwegs wegen seines hohen Alters", erklärt Frauchen Nicole. "Er liebt es, auf Autofahrten den Fahrtwind zu spüren und ist trotz allem ein lebensfroher und liebevoller Hund."

Natürlich ist es trotz allem Optimismus nicht leicht, zu wissen, dass Chester nicht mehr lange zu leben hat. Nicole Elliot meint: "Es wird unglaublich schwer sein, ihn bald zu verlieren. Doch gerade deswegen habe ich beschlossen, die Zeit, die er noch hat, zu nutzen, um ihn so glücklich wie möglich zu machen."

Ihr könnt Chesters Geschichte auf Instagram und Facebook mitverfolgen.

von Maike Schwinum