Home / Buzz / Beliebt im Netz

Buzz

Das passiert mit deinem Körper, wenn du mit Socken schläfst

von Maike Schwinum Erstellt am 9. November 2017
241 mal geteilt
Das passiert mit deinem Körper, wenn du mit Socken schläfst© iStock

Na, geht ihr abends mit oder ohne Socken ins Bett?

Das Thema "Socken im Bett" ist heiß umstritten. Die einen schwören darauf - vor allem im Winter - und würden nie ohne warme Kuschelsocken unter die Laken schlüpfen. Die anderen können und wollen nicht mit Socken schlafen und verfluchen es als "einengend" und "viel zu warm". Zu welcher Kategorie gehört ihr?

Verfechter beider Seiten sollten an dieser Stelle auf jeden Fall gut mitlesen, denn es gibt eine Studie, die verrät, wie stark Socken unser Schlafverhalten beeinflussen. Ein Schlaflabor in Basel hat untersucht, wie sich die Temperatur von Händen und Füßen auf das Ein- und Durchschlafen einer Person auswirkt.

Lesetipp: Schlafprobleme? DARUM schlafen wir ab Ende 20 plötzlich schlechter

Dabei untersuchten die Forscher eine Gruppe gesunder Männer und fanden heraus, dass warme Extremitäten dazu führen, dass sie besser einschlafen. Das liegt daran, dass die Blutkörperchen sich bei Wärme ausdehnen, was dazu führt, dass die Körperkerntemperatur sinkt und der Blutdruck sich senkt. Das signalisiert dem Körper zu entspannen und der Mensch schläft schneller ein.

Wir können das aus eigener Erfahrung bestätigen, mit kalten Füßen fällt das Einschlafen viel schwerer und ist manchmal schier unmöglich.

12 Tipps für einen erholsamen Schlaf:

Video von Jane Schmitt

Wer zwar gerne schneller einschlafen würde, sich aber weiterhin vehement gegen Socken im Bett wehrt, der kann auch zu anderen Methoden greifen. So empfehlen Experten eine Wärmflasche oder eine zusätzliche Decke am Bettende, um die Füße zu wärmen.

In dem Sinne: Gute Nacht!

241 mal geteilt