Home / Buzz / Beliebt im Netz / Es sollte der perfekte Antrag werden - doch dann fiel ihre Verlobung wortwörtlich ins Wasser

Buzz

Es sollte der perfekte Antrag werden - doch dann fiel ihre Verlobung wortwörtlich ins Wasser

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 28. August 2015

Eigentlich wollte Matthew seiner Freundin ganz romantisch einen Antrag am Meer machen - doch dann kam alles anders ...

Der perfekte Heiratsantrag ist für viele Paare unglaublich wichtig - und für denjenigen, der auf die Knie geht, ganz besonders nervenaufreibend. So auch für Matthew Picca aus dem US-Bundesstaat North Carolina. Er plant einen sehr romantischen Antrag direkt am Meer im Lieblingsrestaurant von ihm und seiner Freundin Kayla Harrity. Doch als es soweit ist und er auf die Knie fällt, passiert ihm ein Unglück.

"In dem Moment, indem er das Ringkästchen aufmachte, fiel der Ring heraus und durch eine Spalte im Holz direkt ins Wasser", schreibt Freundin Kayla auf ihrer Facebook-Seite. Das ist der wohl größte Albtraum eines jeden Mannes. "Wir hatten den Ring noch nicht versichert, ich hatte ihn gerade erst gekauft", so Matthew im Interview. "Ich bin komplett ausgeflippt, aber ich wollte nicht, dass sie merkt, dass ich gerade durchdrehe."

Doch Gott sei Dank stehen sofort einige Helfer zur Verfügung, die zusammen mit dem Paar den Ring im Wasser suchen. Familienangehörige und auch die beiden Turteltauben selbst springen völlig bekleidet ins Meer. Ein Fremder aus dem Restaurant eilt sogar nach Hause, um eine Taucherbrille zu besorgen. Nach fast anderthalb Stunden dann die Erlösung: Ein freundlicher Helfer namens Kyle Blusher findet den Ring.

Ohne lange zu zögern und noch immer komplett durchnässt, fällt Matthew erneut vor Kayla auf die Knie, während alle Freunde und Helfer zuschauen. "Matthew war nass - ich meine, wirklich klitschnass - und der untere Teil meines Kleides war nass, und wir waren absolut eklig, aber der Moment hätte nicht perfekter sein können", so Kayla überglücklich. Auch ihr Verlobter kann heute über die Situation lachen: "Die Energie war verrückt. Menschen schrien. Es war wild. Ich werde das wohl nie vergessen."

© Facebook / Kayla Harrity

Doch das Paar sieht das Glück im Unglück und findet, dass dieser schockierende Moment ihren besonderen Tag nur noch einzigartiger gemacht habe. "So ist es eine viel bessere Geschichte, obwohl es wirklich schrecklich war, als der Ring ins Wasser fiel", meint Matthew. Übrigens: Das Paar hat nun sogar Kyle Blusher, den großen Retter, zu ihrer Hochzeit eingeladen.

von Maike Schwinum