Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ärzte rieten ihr, ihn sterben zu lassen, doch diese Frau gab ihren Ehemann nicht auf

© Facebook / Matt Davis Recovery
Buzz

Ärzte rieten ihr, ihn sterben zu lassen, doch diese Frau gab ihren Ehemann nicht auf

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 13. April 2015

Als ihr Ehemann nach einem Motorradunfall ins Koma fiel, weigerte sich Danielle Davis die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen und wurde mit einem Wunder belohnt.

Sie waren gerade einmal sieben Monate verheiratet, als Danielle und Matt Davis im Juli 2011 das wohl Schlimmste widerfuhr, was man sich vorstellen kann: Der damals gerade einmal 22-jährige Matt hatte einen schweren Motorradunfall und fiel in ein Koma. Weil seine Kopfverletzungen so schwerwiegend waren, machten die Ärzte Danielle keine Hoffnungen, dass ihr Mann jemals wieder aufwachen würde. Sie rieten ihr, die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen.

Doch Danielle gab nicht auf - und wurde dafür belohnt: Drei Monate nach dem Unfall wachte Matt wieder auf wie durch ein wahrhaftiges Wunder. Doch obwohl er lebte, hatten die schweren Verletzungen in Matts Gehirn Spuren hinterlassen. Er musste ganz alltägliche Dinge wie Laufen und Sprechen erneut lernen - und er konnte sich nicht an seine Ehefrau erinnern.

Trotz aller Schwierigkeiten wich Danielle nie von Matts Seite. Auch heute hilft sie ihm noch immer und dokumentiert all seine Fortschritte auf einer Facebook-Seite.​​ Mit Übungen, Therapien und viel, viel Unterstützung und Liebe kämpft Danielle dafür, dass Matt nach und nach wieder der Mann wird, der er einmal war. Kleine Dinge, wie Fahrrad fahren oder den Geschirrspüler einräumen, sind für ihn große Herausforderungen, die er aber mit viel Willenskraft bewältigt. Und auch sein Lächeln hat Matt bis heute nicht verloren.

© Facebook / Matt Davis Recovery

Über eine Fundraising-Plattform sammelt Danielle Spenden, um für Matts Therapien zu zahlen, die er dringend braucht, die jedoch nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Über 62.000 US-Dollar sind so mittlerweile zusammen gekommen, nachdem die unglaubliche Geschichte dieses Paares um die Welt ging.

Auch uns hat diese Geschichte zutiefst berührt und wir wünschen den beiden auch noch weiterhin alles Gute!

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam