Home / Buzz / Beliebt im Netz / #eineArmlänge: So reagiert das Netz auf die "Verhaltensregeln für Frauen"

Buzz

#eineArmlänge: So reagiert das Netz auf die "Verhaltensregeln für Frauen"

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. Januar 2016

Tausende von Menschen machen ihrem Ärger über die "Verhaltenstipps" für Frauen der Kölner Oberbürgermeisterin im Netz Luft.

In der Silvesternacht kam es am Hauptbahnhof in Köln zu schrecklichen Vorfällen: In einer Horde von Männern wurden zahlreiche Frauen angegriffen, begrapscht, beraubt und sexuell belästigt. Auch von Vergewaltigungen ist die Rede. Die Polizei spricht mittlerweile von Anzeigen von rund 100 verschiedenen Frauen - die Dunkelziffer liegt vermutlich noch viel höher. Ein Ereignis, was momentan die ganze Welt erschüttert.

Natürlich äußerte sich auch die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zu dem Vorfall - doch das ging ganz schön nach hinten los. Bei der Pressekonferenz spricht die Politikerin davon, wie Frauen sich vor Angreifern schützen können. "Es ist immer eine Möglichkeit, eine gewisse Distanz zu halten, die weiter als eine Armlänge betrifft", so Reker.

​Die fragwürdigen Verhaltensregeln sorgten für einen unaufhaltsamen Shitstorm im Netz. Über Facebook und Twitter machen Tausende ihrem Ärger unter dem Hashtag #eineArmlänge Luft. Viele Menschen schimpften wüst über die veralteten Ideen der Oberbürgermeisterin, doch andere fanden auch den Humor in der Aussage, die keiner so wirklich ernst nehmen konnte.

Hier ein paar unserer Favoriten (Achtung: Sarkasmus-Alarm!):

Spaß beiseite, diese Dame fasst ganz ernsthaft zusammen, warum die Aussage der Oberbürgermeisterin einfach daneben ist:

Was sagt ihr zu der Diskussion rund um "eine Armlänge"?

von Maike Schwinum