Home / Buzz / Beliebt im Netz / Erst ist sie genervt von der alten Dame - doch dann bekommt sie eine wichtige Lektion erteilt

Buzz

Erst ist sie genervt von der alten Dame - doch dann bekommt sie eine wichtige Lektion erteilt

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 15. Januar 2016

Die zweifache Mutter hat es eilig, doch lernt bald, wie nebensächlich das doch eigentlich ist.

Sarah Owen Bigler will eigentlich nur rasch in ihren örtlichen Supermarkt, um dort ein paar Dinge zu besorgen. Sie hat ihre zwei Kinder dabei, ihr Mann ist krank zu Hause und sie will so schnell wie möglich bezahlen und wieder raus. Doch obwohl sie sich an die Kasse mit der kürzesten Schlange stellt, muss sie warten. Denn vor ihr bezahlt eine ältere Frau, die mit Kleingeld bezahlt und ewig braucht. Zunächst ist Sarah einfach nur genervt - doch dann ändert sie ihre Sichtweise.

In einem Facebook-Beitrag berichtet die Mutter aus dem US-Bundesstaat Indiana von ihrem Erlebnis:​

Yesterday Matt was sick. I picked up Archie from the sitter and Eloise from school and decided to run to Target for a...

Posted by Sarah Owen Bigler on Mittwoch, 13. Januar 2016

Matt war gestern krank. Ich sammelte meine Kinder Archie und Eloise ein und fuhr schnell zu 'Target', um noch ein paar Dinge zu besorgen. Ich hatte gehofft, ich wäre schnell rein und raus.

Ich fand eine Schlange, bei der nur eine Person vor mir war und begann, meine Sachen aufs Band zu legen. Dann sah ich auf und bemerkte, dass die Person vor mir eine ältere Frau war. Sie bezahlte für ihren Einkauf mit Kleingeld und wollte jeden Kauf einzeln berechnen. Ein Teil von mir - der Teil, der einen langen Tag bei der Arbeit hatte, der ein jammerndes Kleinkind im Wagen und es eilig hatte - war frustriert wegen dieser Frau und der Umstände, die sie mir bereitete.

Doch dann sah ich den jungen Kassierer mit der Frau. Ich sah zu, wie er ihr half das Kleingeld zu zählen, es ihr sanft aus ihren zittrigen Händen nahm. Ich hörte, wie er immer wieder "Ja, Mam" zu ihr sagte. Als sie ihn fragte, ob sie genug Geld für eine wiederverwendbare Einkaufstasche hätte, bejahte er das, ging los, um ihr eine zu holen, und packte dann all ihre Einkäufe wieder um. Nicht ein einziges Mal verdrehte er seine Augen, seufzte und stöhnte. Er war einfach nur geduldig und freundlich.

Ich bemerkte, dass Eloise ihm auch zusah. Sie stand neben der älteren Frau und schaut dem Kassierer dabei zu, wie er das Kleingeld zählte. Da realisierte ich, dass mir keine Umstände bereitet wurden. Stattdessen durfte meine Tochter Freundlichkeit und Geduld miterleben und eine wichtige Lektion von einem völlig Fremden lernen. Ich realisierte außerdem, dass ich diese Lektion auch noch einmal lernen musste.

Als die Frau dann fertig war, begann der Kassierer meine Sachen zu scannen und bedankte sich für meine Geduld. Ich bedankte mich dann bei ihm dafür, dass er uns Geduld und Freundlichkeit beigebrachte hatte durch seinen Umgang mit der älteren Frau.

(...) Die Welt könnte mehr Menschen wie diesen Mann gebrauchen.

Diese Geschichte lässt uns doch wieder daran glauben, dass es auch gute Menschen auf der Welt gibt - so wie diesen Kassierer. Und wir alle müssen lernen, nicht immer nur an uns selbst zu denken, sondern Rücksicht und Geduld für andere zu zeigen.

Auch bei gofeminin: Die Promis zeigen ihren niedlichen Nachwuchs

Auch auf gofeminin: Promi-Kinder: Diese Stars zeigen ihren süßen Nachwuchs

Promi-Kinder: Stars zeigen ihren Nachwuchs © Twitter/Twitpic
von Maike Schwinum