Home / Buzz / Beliebt im Netz / Die Geschichte hinter dieser Umarmung hat uns wirklich zu Tränen gerührt

Buzz

Die Geschichte hinter dieser Umarmung hat uns wirklich zu Tränen gerührt

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 30. Juli 2015

Die dreijährige Ruth Evelyn hat von Geburt an ein schweres Schicksal - doch ein ganz besonderes Treffen hat ihr neue Hoffnung geschenkt.

Karlyn Pranke war in ihrer 20. Schwangerschaftswoche, als sie vom Arzt eine erschreckende Neuigkeit erhielt: Ihre ungeborene Tochter würde ohne Arme auf die Welt kommen. Nach dem ersten Schock war der werdenden Mama allerdings umgehend klar, dass sie versuchen würde, ihrem kleinen Mädchen, das sie Ruth Evelyn taufte, ein normales Leben zu ermöglichen. Über Google informierte sich Karlyn, was auf sie und ihre Tochter zukommen würde, suchte nach Anregungen und Tipps von Leidensgenossen und stieß dabei auf Jessica Cox.

Jessica ist die erste Pilotin der Welt, die ohne Arme fliegt, außerdem macht sie etliche Sportarten und hält Reden als Motivationscoach. Sie ist ein tolles Beispiel dafür, dass man auch ohne Arme ein erfülltes Leben führen und seine Ziele erreichen kann. Sofort war Karlyn klar, dass Ruth Jessica treffen musste. "Es ist sehr inspirierend für mich, zu sehen, wie weit Jessica gekommen ist", so Ruths Mama. "Und meine Tochter sagt so oft: 'Ich möchte Arme, ich möchte Arme.'"

​Also kontaktierte Karlyn die Pilotin - und tatsächlich konnten sie nur kurze Zeit später ein Treffen vereinbaren. Zusammen mit Ruth fuhr die Mutter sechs Stunden, um eine Veranstaltung von Jessica zu besuchen und sie hinterher persönlich treffen zu können. Ruth war außer sich vor Freude, Jessica zu treffen, und so entstand ein ganz besonderes Foto der beiden. Es zeigt sie in einer herzlichen Umarmung.

"Die meist gestellte Frage, die ich bekomme, ist 'Wie umarmst du Menschen?'", so Jessica. Und mit diesem Bild beweisen sie und Ruth eindrucksvoll, dass man seine Zuneigung auch ganz ohne Arme prima ausdrücken kann. Beim Treffen durfte sich die Dreijährige dann sogar das Flugzeug anschauen, in dem Jessica fliegt. Hinterher erklärte Ruth mit strahlenden Augen: "Sie ist genau wie ich!"

Auch ​nach ihrem Treffen wollen Karlyn und Ruth weiterhin mit Jessica in Kontakt bleiben, die ihnen eine Menge Unterstützung bietet. Karlyn berichtet zum Beispiel, dass ihre kleine Tochter immer besser darin wird, selbst Dinge zu tragen, und dass sie es sogar schafft, auf einem iPad zu spielen.

​Für die Familie bot das Treffen eine Menge Hoffnung - und auch uns geht diese Geschichte ans Herz. Starke Menschen wie Jessica und Ruth, die trotz aller Hindernisse ihre Freude am Leben nicht verlieren, sind eine wahre Inspiration.

von Maike Schwinum