Home / Buzz / Beliebt im Netz / Dieses ehemalige Magermodel lebte von nur 500 Kalorien am Tag - heute steht sie zu ihren Kurven

Buzz

Dieses ehemalige Magermodel lebte von nur 500 Kalorien am Tag - heute steht sie zu ihren Kurven

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 12. April 2017

"Eines Tages fragte ich mich einfach... warum kämpfe ich gegen meinen eigenen Körper?"

Obwohl wir mittlerweile in einer Gesellschaft leben, die immer mehr lernt, verschiedene Körper und Figuren zu akzeptieren, herrscht in der Modewelt noch immer ein ganz bestimmtes Ideal vor. Magermodels dominieren noch immer die Laufstege aller großen Designer - und niemand kennt diese Problematik besser als Liza Golden-Bhojwani.

Das ehemalige Laufstegmodel ist heute Bodypositive-Bloggerin und spricht offen darüber, wie schwer es für sie war, sich von dem Druck, immer Idealmaße haben zu müssen, loszureißen. In einem Instagram-Post zeigt sie die eine Gegenüberstellung: Ihr Körper als sie als professionelles Model mit gerade einmal 500 Kalorien am Tag überlebte - und ihr Körper heute, gesund und stark.

A little flashback Friday action for you. This caption will be long and won't fit, so if you'd like to read please find the rest in the comment section....The left side was me at the start of the peak of my career. My first proper fashion week where I was actually the size I needed to be. I was booking amazing shows that one never thinks they actually could, walking with girls who I once looked up to, it was a serious adrenaline rush...but after fainting one night in my apt whilst preparing one of my very low cal meals (I think it was 20 pieces of steamed edamame if I remember correctly), I called it quits with the diet and workout regime I was put on and decided I could do it on my own. I thought to myself, I can still be this thin, but I'll just eat a little more so I don't feel so horrible. Well, eating a little more turned into eating nearly a bag full of almonds, which then turned into eating full size meals, which then turned into a full blown binge. I was craving every single food you could imagine and I was giving in to every craving even though I knew this was such an important time in my career. I made it through NYFW okay, no one had noticed any weight gain, but by the time I had gotten the LFW I could see the pounds starting to show both in the mirror and on the measuring tape, but I kept quiet obviously not wanting to sabotage myself. I found myself going to the grocery store and picking up raw vegetables to try and make up for the near two week binge I had in NY, but I didn't see any weight coming off no matter how "healthy" I was eating and no matter how many workouts I fit in. MFW came and I knew I was bigger and by bigger I mean a 35.5in hip rather than the 34.5in hip I started with in NY, I played it cool and just pretended everything was normal. I did end up booking shows, Dolce & Gabbana being one of them. Which I afterwards received online criticism about my thighs looking fat...Anyways PFW came about, and I found it impossible to resist those chocolate croissants ? I went on many a casting with one exclusive option being on my schedule, but after meeting the client I knew the reason for me not nailing the gig, my size...

Ein Beitrag geteilt von Liza Golden-Bhojwani (@lizagoldenreal) am 2. Mär 2017 um 21:57 Uhr

"Auf der linken Seite sieht man mich auf dem Höhepunkt meiner Karriere", schreibt Liza zu dem Foto. "Es war meine erste richtige Fashion Week und ich hatte genau die Figur, die ich brauchte." Das Model buchte zu dieser Zeit tolle Auftritte, arbeitete mit ihren großen Vorbildern zusammen und genoss die Aufregung um sie herum.

Aber eines Abends fiel das Model in seinem Apartment plötzlich ohnmächtig um, während sie eines ihrer kalorienarmen Mahlzeiten vorbereitete. "Ich glaube es waren 20 dampfgegarte grüne Bohnen", so Liza. "Ich entschied mich dazu, mit der Diät und dem Sportprogramm Schluss zu machen und wollte es auf eigene Faust schaffen."

Doch ganz so einfach war dieser Schritt nicht. Das Model begann unkontrolliert zu essen, nahm zu und musste eine Menge Kritik dafür einstecken. Nach zwei Jahren und etlichen verlorenen Aufträgen, begann Liza ein neues Fitnessprogramm - doch auch das machte sie nicht glücklich. "Ich kämpfte damit abzunehmen und eines Tages fragte ich mich einfach... warum kämpfe ich gegen meinen eigenen Körper? Warum gehe ich nicht einfach in dieselbe Richtung?"

Statt also zu hungern, Fressattacken zu haben oder sich zu einem strengen Sportprogramm zu zwingen, lernte Liza auf ihren Körper zu hören. Heute liebt sie ihre Kurven und lebt glücklich mit neuem Selbstbewusstsein - und das will sie mit der Welt teilen. "Ich möchte mein Erlebnis teilen, um zu zeigen, dass du nicht immer abnehmen musst, um glücklich und gesund zu sein. Manchmal ist es genau umgekehrt", so die Bloggerin.

© Instagram / lizagoldenreal

Die hübsche Brünette möchte uns alle daran erinnern, dass wir mit all unseren Ecken und Kanten schön sind - genau so, wie wir eben sind - und dass wir uns nicht in eine andere Rolle zwingen sollten, weil jemand anderes es uns vorgibt. "Im Leben geht es nicht darum perfekt zu sein", sagt Liza. "Es geht darum die beste und glücklichste Version von dir selbst zu sein."

Wenn ihr mehr von Liza sehen wollt, folgt ihr doch auf Instagram.

Noch mehr heiße Kurven:

Auch auf gofeminin: So schön können Kurven sein: Das sind die heißesten Plus Size Models

Robyn Lawley © Instagram / Robyn Lawley
von Maike Schwinum