Home / Buzz / Beliebt im Netz / Das wurde aber auch Zeit! Endlich gibt es Emojis, die Mamas WIRKLICH gebrauchen können

© EmojiMom
Buzz

Das wurde aber auch Zeit! Endlich gibt es Emojis, die Mamas WIRKLICH gebrauchen können

von Inga Back Veröffentlicht am 5. August 2016

Ein Emoji sagt ja bekanntlich mehr als Tausend Worte.

Sarah Robinson, Hannah Hudson and Natalie Ralston sind junge Mütter. Mit dem Smartphone Nachrichten zu verschicken ist für sie alle in der ersten Zeit nach der Geburt eine der wenigen Möglichkeiten Kontakt zu ihren Freunden aufzubauen. Doch Emojis, die das Leben einer Mutter wirklich treffend beschreiben, konnten sie nirgends finden.

Wo bleibt beispielsweise das "schreiende Baby" Emoji?

Deshalb schlossen die drei sich zusammen und gründeten 'EmojiMom', ein Emoji-Keyboard für iPhones mit 250 verschiedenen Emojis von Situationen, die jede Mama kennt. Vom Ultraschallbild, über das Stillen auf öffentlichen Toiletten, bis hin zu vollen Windeln. Sie wollten echte, ungeschönte Mama-Momente zeigen.

Wenn man sich fragt, wie Papa nur weiterschlafen kann.

Wenn vorhandene Emojis nicht die volle Wahrheit erzählen.

Oder: Wenn man der Freundin von der schweren Entscheidung zwischen Wein und dem Stillen berichten möchte.

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Inga Back