Home / Buzz / Beliebt im Netz / Nur 3 Tage nach der Geburt sitzt sie wieder im Hörsaal, dank dieser engagierten Professorin

© facebook.com/sarah.thompson
Buzz

Nur 3 Tage nach der Geburt sitzt sie wieder im Hörsaal, dank dieser engagierten Professorin

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 8. November 2016

Mit der richtigen Unterstützung ist auch mit Kindern alles möglich.

Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan. Auch wenn man sich seine Zukunft auf eine bestimmte Art vorstellt, geschehen oft Dinge, die einen in andere Richtungen lenken oder für einen kurzen Moment vom eigentlichen Weg abbringen. Bei Sarah Thompson war es ihre Schwangerschaft.

Die Mathematikstudentin hatte das Ziel, ihren Uni-Abschluss so schnell wie möglich zu machen. Dann wurde sie schwanger. Kein Grund für die 26-Jährige, das Handtuch zu werfen. Tatsächlich nimmt sie sogar an extra Kursen teil, um ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Als sie in einem neuen Kurs und bereits hochschwanger ihre neue Mathematikprofessorin kennenlernt und hört, was sie ihr anbietet, kann sie ihr Glück kaum glauben.

Loading...

Erzählt diese Geschichte und teilt sie! Das ist meine Mathematik-Professorin Dr. Josie Ryan mit meinem Sohn... Sie ist großartig. Sie weiß, dass ich das letzte Semester und den letzten Sommer hart gearbeitet habe und immer am Ball geblieben bin, auch als ich schwanger wurde. Und nur eine Woche vor der Geburt meines Sohnes im August, habe ich ihren Kurs zum ersten Mal besucht und nur eine Woche nach seiner Geburt, saß ich wieder im Hörsaal.

Sie wusste, dass ich total neben mir stehen würde und bettelte regelrecht, dass ich Isaiah mit in den Unterricht bringen solle und zeigte mir sogar den Stillraum im Gesundheitszentrum der Lander Universität. Es ist so eine große Bestätigung zu wissen, dass es solche Professoren gibt.

Sie ist nicht nur eine fantastische Person, sondern auch einer der besten Mathe-Professoren die ich je hatte. Wirklich brillant. Sie ist verrückt und im besten Sinne nerdig - jemand wie ich. Aber hey, ich glaube, vielleicht braucht diese Welt mehr solcher Lehrkräfte. Streicht das. Es ist definitiv so!

Ich hoffe, das hier hilft anderen Lehrern, Schwangeren oder arbeitenden Müttern, die auch studieren, nach Hilfe zu fragen. Sie hat mich immer ermutigt. [...] Ich bin in einer perfekten Welt, wenn ich an der Uni Mathe studieren kann und mein Baby einfach dabei habe - oder ihn im Arm meiner Professorin weiß.​ So hat sie die gesamte erste Stunde unterrichtet - ihn im Arm - als ich ihn das erste Mal mitgebracht habe. Auf dem Bild ist er 3 Wochen alt.

Immer mehr Frauen gehen studieren & arbeiten mit Kindern. [...] Es ist hart, aber mit Unterstützung wie dieser, wie kann ich da mein Ziel aus den Augen verlieren, wenn ich nur an Gott und an mich glaube?!

Seit dem ersten Tag, an dem Sarah ihren Sohn mit in die Uni gebracht hat, ist die gesamte Klasse näher zusammen gerückt, erzählt sie. Keiner sieht ihren Sohn als Ablenkung oder Störung an. Ganz im Gegenteil, erzählt sie junge Mutter: "Er zaubert ihnen ein Lächeln ins Gesicht und das hilft ihnen im Klassenraum." Und wenn Sarah ihren Sohn tatsächlich einmal nicht mit in den Unterricht bringt, fragen alle gleich nach ihm.

"Die Klasse ist wirklich sehr zusammen gerückt, denn es ist ein harter Kurs und wir verbringen viel Zeit in Lerngruppen zusammen. Isaiah ist meistens mit dabei und bei seinen Klassenkameraden ziemlich gefragt."

​Sarah ist sich sicher, dass sie ohne die Unterstützung ihrer Kommilitonen und besonders ihrer Professorin jetzt an einem ganz anderen Punkt in ihrem Leben stehen würde. Und genau deshalb ist sie so dankbar.

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Anne Walkowiak