Home / Buzz / Beliebt im Netz / Nach 20 Jahren bekam er endlich die Entschuldigung, mit der er schon nicht mehr gerechnet hatte

© iStock/ facebook.com
Buzz

Nach 20 Jahren bekam er endlich die Entschuldigung, mit der er schon nicht mehr gerechnet hatte

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 18. Mai 2015

Ein Mann, der in der Schule gehänselt wurde, hat eine wirklich überraschende Entschuldigung erhalten - 20 Jahre nach dem Vorfall! Zu spät war sie trotzdem nicht.

Für eine Entschuldigung ist es nie zu spät. Dieses Sprichwort trifft bei der folgenden Geschichte den Nagel auf den Kopf. Der amerikanische ChadMichael Morrisette wurde in den Jahren auf der Junior High (5. - 8. Klasse) böse von seinen Mitschülern gemobbt. Er war klein, schmächtig und zudem bekennend schwul. Für die Football-Mannschaft der Schule Grund genug, ChadMichael zu dieser Zeit täglich zu hänseln, zu mobben und zu bedrohen.

Mit 15 Jahren verließ der heute 34-Jährige die Schule und ​seine Kleinstadt. In seinem neuen Leben fand er schnell Ruhe und Zufriedenheit, dachte selten an die schwere Zeit in der Junior High. Bis er vor einiger Zeit eine Facebook-Nachricht erhielt, die ihn zum Nachdenken anregte.

Hey Chad, ich habe mich vor Kurzem mit meiner 10-jährigen Tochter über Mobbing unterhalten. Sie hat mich gefragt, ob ich jemals jemanden gemobbt habe und traurig musste ich zugeben, "Ja". Ich habe daran denken müssen, wie furchtbar und gemein ich zu dir in der Junior High war. Ich möchte mich entschuldigen. Wenn wir im selben Bundesstaat wohnen würden, hätte ich mich persönlich bei dir entschuldigt. Ich weiß nicht, ob du dich überhaupt daran erinnern kannst, aber ich kann es und es tut mir leid.

Die Nachricht kam von Louie Amundson, an den sich ChadMichael nicht im Speziellen erinnern konnte, aber nur, "weil es zu dieser Zeit so viele Peiniger gab, dass ich mich nicht an jeden erinnern kann". Der 34-Jährige nahm sich ein bisschen Zeit, bevor er die Bedeutung der Nachricht wirklich verstehen konnte. "Scheinbar gab es da eine Art magischen Moment zwischen Vater und Tochter, der ihn dazu bewegt hat, sich zu entschuldigen. Und es machte mich stolz, dass er zugegeben hat, dass er früher gemobbt hat", so ChadMichael. Vermutlich war es diese Ehrlichkeit der Entschuldigung, die den Mann zu seiner Antwort bewegte:

Louie, ich bin ziemlich gerührt von deiner Nachricht. Ich danke dir und nehme die Entschuldigung an. In 20 Jahren bist du die einzige Person, die sich dafür entschuldigt, mich gemobbt zu haben, als wir jünger waren. Ich hoffe, du kannst deiner Tochter nun stolz erzählen, dass du dich dafür entschuldigt hast und dass es nicht mehr zwischen uns steht. Es ist wirklich großartig, was 20 Jahre und die eigenen Kinder mit uns machen, oder? Ich danke dir noch mal und ich hoffe, dass du dich jedes Mal einsetzt, wenn du Zeuge von Mobbingversuchen wirst. Hab einen großartigen Tag!
ChadMichael

Louie Amundson war seinerseits dankbar für ChadMichaels Antwort. Denn, wie er in einem Interview mit 'Yahoo Parenting' sagte: "Du kannst die Vergangenheit nicht ändern, aber sie gehört immer noch zu dir. Ich habe ihm diese Entschuldigung geschuldet, aber er hätte mir nicht vergeben müssen" Weiter sagt er, dass auch, wenn er die Worte nicht zurücknehmen kann, mit denen er seinen Mitschüler damals verletzt hat, so kann er sich heute aufrichtig dafür entschuldigen.

Großartig, wie viel ein einfach 'Es tut mir leid' bewirken kann. Und eines beweist diese bewegende Geschichte noch: Es ist niemals zu spät!

von Anne Walkowiak