Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Nein, ich kaufe nichts!" 25 Gedanken, die dir bei deiner ersten Tupperparty durch den Kopf gehen

© iStock
Buzz

"Nein, ich kaufe nichts!" 25 Gedanken, die dir bei deiner ersten Tupperparty durch den Kopf gehen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 24. Februar 2016

Kann man machen, muss man aber nicht ...

Eines schon mal vorne weg: Ich war ganz stark und habe tatsächlich nichts gekauft. Whoop, whoop! Danke. Nun aber mal zum Kern des Ganzen. Wer von euch war alles schon auf einer Tupperparty? Ach guck, doch so viele. Na, für mich stand vor Kurzem die erste Tupperparty an. Meine Erwartungen hatte ich im Vorfeld absichtlich im Zaum gehalten. Ich hatte mir aber wohl schon vorher in den Kopf gesetzt, dass, egal wie begeistert ich von Plastikboxen, Auflaufformen und Trinkflaschen sein würde, ich stark bleibe und nichts kaufe. Und das habe ich geschafft.

Trotzdem war ich aber ein bisschen fasziniert von dem, was das amerikanische Unternehmen 'Tupperware' da an kunststoffgefertigten Küchen- und Haushaltsgeräten zu bieten hatte. Faszination war aber nicht das Einzige, was mich an diesem Abend beschäftigte. ​Folgende Gedanken drängten sich mir im Laufe des Abends auf...

1. Ein ganzer Tisch voller Plastikboxen, Schüsseln und ... oh, was ist das eigentlich?

2. Ich glaube, ich brauche erst mal was zu Trinken!

3. Ach guck mal, ein Willkommensgeschenk! Das ist ja nett. Aber auch eine ziemlich durchschaubare Masche. Ich werde stark bleiben.

4. Ich komm mir vor wie in der Schule und fühle mich überhaupt nicht vorbereitet. "Das kennen Sie sicher alle..." - Öhhh...

5. Ich glaube, ich bin nicht die Zielgruppe.

6. Aber wer ist überhaupt die Tupperzielgruppe?

7. Hier sitzen 14 erwachsene Frauen und schauen sich interessiert Plastik-Utensilien an - was stimmt nicht mit uns?

8. Dürfen Männer eigentlich auch an Tupperpartys teilnehmen? Das wäre sonst ziemlich sexistisch.

9. Oh, es gibt auch was zu essen! Lecker, selbstgebackenes Brot.

10. Och, die Dips sind aber auch lecker. Ach guck, da ist das Rezeptbuch ...

11. Mist, ich will doch gar nichts kaufen. Die Rezepte gibt's bestimmt auch alle online.

12. Ich glaube, ich brauche noch was zu trinken!

13. Hmm, so ein Gemüse-Schneider-Alleskönner ist aber doch ganz praktisch.

14. Ich guck nur mal im Katalog, was der kostet. Ach nee, da mach ich lieber einen Wochenendausflug mit der Familie.

15. Guck mal, was man alles mit den Dosen und einer Mikrowelle machen kann.

16. Mist, da fällt mir ein, ich hab ja gar keine Mikrowelle.

17. Warum fühlt sich alles an, als wäre es aus Plastik und warum kann man es trotzdem in den Ofen stellen?

18. Muss man als Tupperwarenvertreter/in alles bei sich zu Hause aufbewahren? Das sind Unmengen!

19. Wenn jeder Mensch mindestens eine dieser Plastikboxen besitzen würde, wie viel würde das dann wohl wiegen?

20. Ich schweife ab. Moment mal, warum notieren sich denn jetzt alle was? Bestellen die alle?

21. Herrgott, die bestellen ja wirklich alle.

22. Na gut, ich meine, so eine Trinkflasche könnten die Kinder auch gut gebrauchen. Soll ich die bestellen?

23. Nein, mache ich nicht. Wir haben unzählige Trinkflaschen.

24. Gott sei Dank habe ich auch noch was zu trinken. Da lässt sich die Stille ganz gut überbrücken.

25. Puh, geschafft. Naja, war ja eigentlich ganz witzig - oder?

Auch auf gofeminin: Die dümmsten Sprüche zum Fremdschämen

Auch auf gofeminin: "Alles klärchen?" Die dümmsten Sprüche zum Fremdschämen

von Anne Walkowiak