Home / Buzz / Beliebt im Netz / Endlich ein echtes Zuhause: So rührend feiert diese Familie die Adoption ihrer Kinder

Buzz

Endlich ein echtes Zuhause: So rührend feiert diese Familie die Adoption ihrer Kinder

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 14. November 2016

"Ich habe 1171 Tage in einer Pflegefamilie verbracht und heute, am 8. November 2016, wurde ich endlich ADOPTIERT!"

Die Familie Scudder aus dem US-amerikanischen Kalifornien feierte am 8. November 2016 einen ganz besonderen Tag. Denn sie durften zwei neue Familienmitglieder Willkommen heißen: Die 3-jährige Veronica und ihren Bruder, den 1-jährigen Preston.

Mama Autumn Scudder und ihr Ehemann sind bereits Eltern von drei biologischen Töchtern im Teenageralter. Doch schon seit langem wünschen sich die beiden weitere Kinder und waren aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, selbst welche zu zeugen.

2015 erfuhr die Familie dann von Veronica und Preston, die in Pflegefamilien lebten und auf der Suche nach einer neuen liebevollen Familie waren. "Ich habe mir immer auch noch einen Sohn gewünscht", so Autumn im Gespräch mit 'BuzzFeed'. "Als wir dann von Veronica und Preston erfuhren, zögerten wir keine Sekunde bevor wir zustimmten."

Im Dezember 2015 dürfen Veronica und Preston dann bei den Scudders einziehen. "Diese Kinder bringen wirklich so viel Freude, Liebe, Glück, Spaß und Abenteuer in unser Zuhause", erzählt Mama Autumn. "Jedes kleine Problem, das wir als Familie haben, wird absolut nichtig im Vergleich zu all der Freude, die sie uns bescheren."

Doch bis zur offiziellen Adoption war es für die Familie noch ein langer Prozess. Umso größer war ihre Freude, als es am besagten Dienstag im November endlich soweit war. Die gesamte Familie war in freudiger Erwartung und bereitete sogar Schilder vor, die Veronica und Preston halten durften, um ihrem Glück Ausdruck zu verleihen.

"Ich habe 1171 Tage in einer Pflegefamilie verbracht und heute, am 8. November 2016, wurde ich endlich ADOPTIERT!", steht auf dem Schild geschrieben, was die 3-Jährige in die Höhe hält.

"Die Schilder symbolisierten in dem Moment einfach nur Erleichterung und Glück nach einer langen Wartezeit", so Autumn. "Doch jetzt denke ich, dass sie gleichzeitig die Notwendigkeit für ein besser organisiertes und einfacheres Adoptionssystem ausdrücken."

Autumns Tochter Kylie war so glücklich über ihre neuen Geschwister, dass sie gleich Bilder der beiden auf Twitter teilte. In kürzester Zeit machte die rührende Geschichte der Familie Scudder im Netz die Runde und begeisterte Tausende Menschen auf der ganzen Welt. Autumn sagt, alle seien völlig überwältigt von dem positiven Feedback.

© Twitter / _kyliescudder

"Die Menschen sind so dankbar dafür, dass so ein wunderschöner Moment am selben Tag festgehalten wurde, an dem etliche Amerikaner von der Präsidentenwahl gestresst waren", so die Mutter. Sie hofft, dass die Bilder andere dazu inspirieren kann, sich mehr für Adoption und Pflegekinder einzusetzen.

"Jeder kann etwas tun. Wenn jeder nur etwas mehr tun würde, dann hätten wir viel mehr Kinder auf der Welt, die ein glücklicheres Leben führen und die zu Erwachsenen heranwachsen, die eine etwas schönere Geschichte zu erzählen haben."

Auch auf gofeminin: Die schönsten Kinderfilme für regnerische Nachmittage

Die schönsten Filme für die ganze Familie © Walt Disney, Universum, Studio 100 Media
von Maike Schwinum