Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Du bist zu fett, du kommst nicht rein": So dreist wird einer Frau der Eintritt verwehrt

Buzz

"Du bist zu fett, du kommst nicht rein": So dreist wird einer Frau der Eintritt verwehrt

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 13. März 2015
198 mal geteilt
A-
A+

Die 33-Jährige verlangt nun eine Entschuldigung von dem Betreiber des Clubs, nachdem ein Türsteher ihr mit einer Beleidigung den Eintritt verwehrte.

Stacey Owen aus der britischen Stadt Manchester ist außer sich vor Wut. Die 33-jährige Mutter war eines Samstagabends mit Freunden unterwegs und wurde in einen Club nicht reingelassen. Der Grund? Sie sei zu "fett und hässlich" - so angeblich der Türsteher.

Am besagten Abend stand Stacey mit zwei ihrer Freundinnen vor einer angesagten Bar in Manchester. Doch während andere Gäste hereingebeten wurden, musste die Gruppe draußen stehenbleiben. Als Stacey nachfragt, warum sie nicht hereindürfen, bekommt sie eine schockierende Antwort. "Hör mal, du bist zu fett und hässlich um reinzukommen. Ich schlage vor, ihr versucht's woanders", soll der Türsteher gesagt haben.

"Wir waren so schockiert, wir wussten überhaupt nicht, wie uns geschieht", so Stacey im Gespräch mit der 'Manchester Evening News'​. "Ich konnte nicht glauben, was ich da hörte, also bat ich ihn, sich zu wiederholen. Er sagte 'Du bist zu fett. Du kommst nicht rein.'"

​Die junge Frau fühlte sich gedemütigt und erniedrigt. Für die drei Freundinnen war der Abend ruiniert und so gingen sie wieder nach Hause. So eine Behandlung hat wirklich niemand verdient. Schon gar nicht, wenn solche Aussagen an den Haaren herbeigezogen sind: Wir finden, Stacey ist weder dick noch hässlich. Sie ist eine ganz normal gebaute, hübsche Frau.

Nun verlangt Stacey eine Entschuldigung von dem Betreiber der Bar und dem entsprechenden Türsteher. "Ich werde dort sicher nie wieder hingehen, aber ich wollte die Menschen auf diesen Vorfall aufmerksam machen", so die Britin. "Denn ich finde, es sollte nicht erlaubt sein, mit Menschen so zu sprechen."

Wir sind ebenfalls über diesen unfassbaren Vorfall schockiert. Keine Frau - und auch kein Mann - verdient es, auf so eine Weise von einem völlig Fremden behandelt zu werden, nur weil dieser meint, Macht über sie oder ihn zu haben.​

von Maike Schwinum 198 mal geteilt