Home / Buzz / Beliebt im Netz / Eine kleine Geste mit großer Bedeutung: So hilft ein völlig Fremder dieser krebskranken Mutter

Buzz

Eine kleine Geste mit großer Bedeutung: So hilft ein völlig Fremder dieser krebskranken Mutter

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 10. August 2015

Diese Geschichte lässt uns wieder einmal an das Gute im Menschen glauben.

Voriges Jahr wurde Cara Duggans Mutter Speiseröhrenkrebs im Endstadium diagnostiziert. Für die Familie aus Belfast in Nordirland ein schwerer Schock. Besonders Tochter Cara kümmert sich seit der Diagnose liebevoll um ihre kranke Mutter und versucht alles, um sie so gut wie möglich bei Kräften zu halten.

Zur aufopferungsvollen Pflege gehört auch, dass Cara Säfte aus Gemüse und Obst zubereiten möchte, die ihre Mutter mit den nötigen Vitaminen versorgen sollen. Seit einiger Zeit schon ist sie deswegen auf der Suche nach einem hochwertigen Mixer.

"Seit sie ihre Chemotherapie angefangen hat, hat sie so gut wie keine Energie und hat immer wieder mit schwerer Übelkeit zu kämpfen", so Cara im Gespräch mit 'BuzzFeed'. "Also beschlossen wir, ihr einen Entsafter zu besorgen."

Der gewünschte Entsafter kostet jedoch um die 130 Pfund - eine große Investition für Cara, die sich noch immer darum bemüht, genug Geld für die kostspielige Behandlung ihrer Mutter zu sammeln. Glücklicherweise fand Cara eine Kleinanzeige, in der ein Mann aus London gebrauchten Entsafter zu einem günstigeren Preis anbot.

Cara kontaktierte den Verkäufer und welche Wendung die tragische Geschichte daraufhin nahm, konnte wohl niemand erahnen. Diese Aufnahmen der Unterhaltung zwischen dem Fremden und Cara halten den Verlauf fest:

Das Gespräch zwischen Cara und dem Verkäufer © Facebook / Cara Grace Duggan

Cara: "Hallo, ich habe mich gefragt, ob Ihr Entsafter noch immer zum Verkauf steht und ob Sie in Betracht ziehen würden, ihn per Post zu versenden? Ich kann auch sicher bezahlen. Ich suche seit einer Weile einen für meine Mutter, die gerade eine Krebsbehandlung durchmacht, aber ich kann mir den hohen Preis eines neuen Geräts nicht leisten."

Verkäufer: "Es tut mir leid, zu hören, dass Ihre Mutter Krebs hat. Schicken Sie mir einfach Ihre Adresse und ich werde Ihnen das Gerät schicken. Sie brauchen nicht zu bezahlen und ich werde für Ihre Mutter beten. Wenn ich sonst irgendetwas tun kann, lassen Sie es mich wissen."

Cara: "Das ist wirklich sehr nett, aber wir sind bereit zu zahlen, wenn Sie mir Ihre Konto-Informationen geben. Gebete wissen wir zu schätzen und obwohl ihr Krebs weit fortgeschritten ist, versuchen wir hoffnungsvoll zu bleiben, und ich bin sicher, dass der frische Saft helfen wird."

Verkäufer: "Der Entsafter ist bezahlt worden. Bitte holt das Paket heute ab, ich möchte nicht, dass Ihre Mutter auf den Entsafter warten muss."

Cara: "Ich bin verwirrt. Haben Sie einen neuen gekauft? Wie kann es sein, dass er heute schon da ist?"

Verkäufer: "Ja, ich habe einen neuen gekauft und ihn bezahlt. Sie müssen ihn nur abholen."

Cara: "Oh mein Gott! Warum sind Sie so nett? Vielen, vielen Dank! Ich weiß überhaupt nicht, was ich sagen soll!"

Verkäufer: "Sie brauchen sich nicht zu bedanken. Ich danke Ihnen für diese Gelegenheit."

Unglaublich! Der völlig Fremde war von Caras Schicksal so getroffen, dass er beschloss, ihrer Mutter einen ganz neuen Entsafter zu kaufen und zusenden zu lassen. So eine selbstlose Tat lässt uns wieder an das Gute in den Menschen glauben. Wir wünschen Cara und ihrer Mutter weiterhin alles Gute.

Falls ihr die Familie unterstützen wollt, findet ihr hier die Fundraising-Seite, über die Spenden gesammelt werden.

von Maike Schwinum