Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Magazine sind der erschreckende Beweis, wie unterschiedlich wir Mädchen und Jungs behandeln

Buzz

Diese Magazine sind der erschreckende Beweis, wie unterschiedlich wir Mädchen und Jungs behandeln

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 7. September 2016

Es ist an der Zeit, dass wir merken, wie schädlich es sein kann, unsere Kinder wegen ihres Geschlechts in Schubladen zu stecken und einzugrenzen.

Als die Autorin Jennifer Wright kürzlich durch die Auswahl an Magazinen im Zeitschriftenregal schaut, fällt ihr etwas auf. Und zwar das perfekte Beispiel dafür, wie unterschiedlich die Gesellschaft Mädchen und Jungs schon von klein auf behandelt. Daraufhin veröffentlichte sie eine Gegenüberstellung zweier Magazine. Eines speziell für junge Mädchen, das andere für Jungs im selben Alter.

Sie teilte die Bilder auf ihrem Twitter-Account und schrieb in sarkastischem Ton dazu: "Warum beschwert ihr Feministinnen und Feministen euch ständig? Wir behandeln Jungs und Mädchen exakt gleich."

Während das Magazin für Mädchen Themen aufzeigt wie "Wach hübsch auf" und "Deine Traumhaare", sagt das Magazin für Jungs in prominenten Buchstaben "Entdecke deine Zukunft." In der direkten Gegenüberstellung scheint es, als sollten Mädchen vor allem lernen, hübsch auszusehen, während Jungs lernen sollten, erfolgreich zu sein.

Doch das Problem liegt hier nicht nur bei dem fehlenden Anspruch für junge Mädchen, sondern insgesamt bei den veralteten Geschlechterrollen, die Magazine wie diese unterstützen und stärken. Von jung auf werden Kinder in Schubladen gesteckt. Mädchen sollen pink tragen und sich möglichst zahm geben. Jungs sollen stark sein und nicht weinen. Weil wir selbst so groß geworden sind, merken wir oft nicht, wie schädlich das für die kommenden Generationen sein kann.

Sollte nicht jedem Kind erlaubt sein, das zu mögen und zu tun, was ihm gefällt? Sollten wir Kindern nicht die Freiheit lassen sich zu entfalten, anstatt ihnen Sätze an den Kopf zu werfen wie, "Das ist doch für Mädchen" oder "Sowas machen nur Jungs"?

Wrights Post wurde mittlerweile über 8.000 Mal geteilt und hat für eine ganze Menge Feedback gesorgt. Zum Beispiel schreibt ein User: "Als Vater einer kleinen Tochter finde ich das abstoßend." ​
Wie steht ihr zu dem Thema?

Auch auf gofeminin: Die schönsten Kinderfilme für regnerische Nachmittage

Die schönsten Filme für die ganze Familie © Walt Disney, Universum, Studio 100 Media
von Maike Schwinum