Home / Buzz / Beliebt im Netz / Unfassbar: Wütende "Freundinnen" schicken dieser Mutter einen fiesen Brief wegen ihres Babys

Buzz

Unfassbar: Wütende "Freundinnen" schicken dieser Mutter einen fiesen Brief wegen ihres Babys

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 14. April 2015
511 mal geteilt
A-
A+

Angebliche Freunde schickten einer frischgebackenen Mutter einen Brief, in dem sie ihrem Ärger unverschönt Luft machen.

Wer eine Mama geworden ist, der teilt sein Mutterglück gerne mit so vielen Leuten wie möglich. Während einige eher zurückhaltender sind und dies im Kreise der Familie machen, verbreiten andere besondere Augenblicke mit ihren Kleinen am liebsten über Facebook. Es ist die einfachste Art, Bilder, Geschichten und Ähnliches mit vielen Freunden und der Familie auf einmal zu teilen. Das findet auch Jade Ruthven, die kürzlich zum ersten Mal Mama eines gesunden, kleinen Mädchens wurde.

​Jade teilt gerne Fotos und besondere Momente ihrer kleinen Tochter Addy mit ihren Freunden in dem sozialen Netzwerk. Doch einige ihrer angeblichen 'Freundinnen' hatten davon offenbar genug. Sie waren genervt von den vielen Posts und schickten der ahnungslosen Jade einen wutentbrannten Brief.

"Jade, ich habe mich mit einigen der anderen Mädels zusammen gesetzt und wir haben alle sowas von genug von den ständigen Berichten über dein Leben und jeder Kleinigkeit, die Addy tut. Hör mal, wir haben alle Kinder, in die wir absolut verschossen sind - jedes Elternteil denkt, dass sein Kind das Beste überhaupt ist. Aber wir binden es nicht jedem auf den Hals!!! Deine Tochter trägt ein neues Outfit - dann mach doch ein Foto und schick es privat an die Person, von der sie es bekommen hat - nicht an ALLE!!! Sie krabbelt von ihrer Matte - es interessiert uns nicht!!! Sie ist 6 Monate alt, das ist keine große Sache!!! Hör mal auf und denk nach: Wenn jede Mutter jede Kleinigkeit über ihr Kind posten würde, hättest du auch ziemlich schnell die Nase voll.

Wir können es kaum erwarten, bis du wieder anfängst zu arbeiten. Vielleicht hast du dann nicht mehr so viel Zeit, die du bei Facebook verbringst.

Addy ist wunderschön und wir lieben sie alle, aber unsere Kinder sind genauso toll.

Ich schätze, du nervst einfach eine Menge Leute mit deinem ständigen "Addy dies" und "Addy das". Wir alle dachten, es lässt vielleicht nach dem ersten Monat nach - aber das war nicht der Fall.

Nicht jeder ist so interessant an dem, was Addy macht, wie du selbst. Also mach mal halblang.

Wir schreiben dir dies, um dich wissen zu lassen, was die Leute denken."

Unglaublich! Solch ein fieser Brief von Menschen, die sich angeblich ihre Freundinnen nennen. Ja, ewiges Posten und Teilen auf Facebook kann nerven - aber kann man das nicht einfach ignorieren oder die Posts ausblenden, statt so böse darauf zu reagieren? Was meint ihr?

von Maike Schwinum 511 mal geteilt