Home / Buzz / Beliebt im Netz / Not-OP am Goldfisch: Ein kleiner Stein kostet seine Besitzerin 450 Euro

© facebook.com/Brisbane-Bird-and-Exotics-Veterinary-Services
Buzz

Not-OP am Goldfisch: Ein kleiner Stein kostet seine Besitzerin 450 Euro

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 14. September 2016

Das ist wahre Tierliebe ❤

Da glaubst du, du hättest schon alles gehört und dann passiert tatsächlich sowas: Weil ihr Goldfisch "Conquer" einen kleinen Stein aus seinem Aquarium verschluckt hat, eilt die Besitzerin mit ihm zum Tierarzt.

Bei der genauen Untersuchung des kleinen fischigen Freundes bestätigt der Arzt, dass ein kleiner schwarzer Stein tief im Rachen steckt, den Conquer auf keinen Fall selber loswerden kann. Und jetzt kommt's: Damit der Arzt den Stein entfernen kann, wird Goldfisch Conquer unter Narkose gesetzt.

Einfach ein paar Tropfen des Anästhetikums ins Wasser und nach kurzer Zeit ist der Fisch soweit sediert, dass der Arzt genauer in das Maul schauen kann.

Mit äußerster Vorsicht und den richtigen Utensilien versucht der Arzt schließlich, den Stein zu erreichen. Als er ihn zu greifen bekommt, zieht er ihn Stück für Stück heraus.

Und am Ende ist Conquer den Stein los. Für den Rest des Tages muss der kleine Goldfisch noch in der Praxis bleiben, in seinem ganz eigenen Regenerationsbecken.

​Am nächsten Tag darf seine Besitzerin, das Tier dann wieder mit nach Hause nehmen. Aber nicht ohne vorher stolze 500 US-Dollar (umgerechnet ca. 450 Euro) zu blechen. Aber den Preis war ihr kleiner Fisch ihr sicher wert!

​Und seitdem schwimmt Conquer quietschvergnügt und ohne weitere Steinchen zu verschlucken durchs heimische Becken.

Und wer jetzt noch mehr Bilder der Not-OP am kleinen Fisch sehen möchte, der schaut am besten hier!

Auch auf gofeminin: Awwww! Die 100 süßesten, skurrilsten und schönsten Tiere auf Instagram

Die süßesten und schönsten Tiere auf Instagram © unsplash.com
von Anne Walkowiak